last updated at 22.08.2019

AMLSG 15-10

Randomisierte Phase III Studie zu niedrig dosiertem Cytarabin und Etoposid mit oder ohne All-trans Retinsäure bei älteren, für eine intensive Chemotherapie ungeeigneten Patienten mit einer akuten myeloischen Leukämie und NPM1-Genmutation

Status: Aktiv (Rekrutierung geschlossen)

ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
n/a 2010-023409-37 NCT01237808

Diagnose

  • Akute Leukämien: Akute myeloische Leukämien (AML)

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel
  • Bewertung der Wirksamkeit der niedrig-dosierten Chemotherapie mit oder ohne All-trans-Retinsäure (ATRA) auf das Gesamtüberleben (OS) bei älteren

  • für eine intensive Chemotherapie ungeeignet Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) und Nucleophosmin-1 (NPM1) Mutation

Sekundäre Prüfziele
  • Bewertung der Wirksamkeit basierend auf der Rate an
    kompletten Remissionen (CR)

  • dem Ereignisfreien-Überleben
  • den kumulativen Inzidenzen an Rezidiven (CIR) und Todesfällen (CID)

Patientenmerkmale

Stadium

Erstdiagnose

Alter

61-99

Ausschlusskriterien

     

  • Alle anderen AML Subtypen die keine NPM1-Genmutation aufweisen
  •  

     

  • Kein Einverständnis für die Registrierung, Lagerung und Handhabung der personenbezogenen Krankheitsdaten und des Verlaufes sowie Information des Hausarztes und anderer behandelnder Ärzte über die Studienteilnahme
  •  

     

  • Blutungserkrankung unabhängig von der AML
  •  

     

  • Nicht-kontrollierte Infektion
  •  

     

  • Nachweis einer HIV, HBV oder HCV Infektion
  •  

     

  • Organinsuffizienz (Kreatinin >1.5x des oberen Serumgrenzwertes, Bilirubin, AST oder ALT >2.5x des oberen Serumgrenzwertes, die sich nicht kausal auf die AML zurückführen lassen; Herzinsuffizienz NYHA III/IV; schwere obstruktive oder restriktive Ventilationsstörung)
  •  

     

  • Schwere neurologische oder psychiatrische Störung interferierend mit der Fähigkeit einen Informed Consent zu geben
  •  

     

  • Patienten mit einer aktiven Zweitneoplasie außer Hauttumoren vom Nicht-Melanom-Typ, außer Patienten mit einer Zweitneoplasie, deren Behandlung abgeschlossen ist und deren Rezidivrisiko vom behandelnden Arzt kleiner als 30% eingeschätzt wird.
  •  

Einschlusskriterien

     

  • Patienten mit einer neu diagnostizierten AML (de novo AML, t-AML, s-AML)
  •  

     

  • Vorliegen einer NPM1-Genmutation, nachgewiesen in einem der AMLSG Referenzlabore (Ulm oder Hannover)
  •  

     

  • Alter >60 Jahre
  •  

     

  • Keine vorangegangene chemotherapeutische Behandlung der AML, außer Hydroxyurea zur Kontrolle der Leukozytose während der diagnostischen Screening Phase vor Therapiestart (maximal 10 Tage)
  •  

     

  • Vorliegen einer unterschriebenen Einverständniserklärung
  •  

     

  • Männer müssen ihr Einverständnis geben, dass sie keine Nachkommen zeugen und müssen bei Geschlechtsverkehr mit einer Frau im gebärfähigen Alter ein Kondom benutzen, selbst wenn eine erfolgreiche Samenleiterdurchtrennung stattgefunden hat (von Beginn der ersten Studientherapie bis drei Monate nach Abschluss der Studienbehandlung)
  •  

     

  • WHO Performance-Status ≤ 3
  •  

     

  • Patienten, die nicht für eine intensive Chemotherapie geeignet sind, definiert durch:
  •  

     

  • HCT-CI Score >2 (Appendix F)
  •  

     

  • Entscheidung des Patienten
  •  

     

  • Alter ≥ 75 Jahre
  •  

Studiendesign

  • Multizentrisch
  • Open Label
  • Phase III
  • Prospektiv
  • Randomisiert
  • Zweiarmig

Intervention

Standard-Arm: Aktiver Vergleichsarm

6 Zyklen Chemotherapie (niedrig-dosiertes Cytarabin und Etoposid) ohne ATRA

Interventionen:

     

  • Cytarabin
  • Etoposid
  •  

IExperimenteller Arm:

6 Zyklen Chemotherapie (niedrig-dosiertes Cytarabin und Etoposid) mit ATRA (All-trans-Retinsäure)

Interventionen:

     

  • Cytarabin
  • Etoposid
  • All-trans-Retinsäure (ATRA)
  •  

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Sponsor

  • Universitätsklinikum Ulm AÖR

Prüfzentrum 1

 

  • Medizinische Klinik & Poliklinik III

Studienbüro

  • Studienzentrum Hämatologie / Onkologie

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Dr. Karin Mayer

Stellvertretender Prüfer

  • Prof. Dr. med. Dominik Wolf

Ärztliches Mitglied der Prüfgruppe

  • Dr. med. Viktor Janzen

Studienkontakt im Prüfzentrum

  • Dr. Corinna Hahn-Ast
  • Dr. Karin Mayer

zurück