last updated at 22.08.2019

Aphinity

Ein randomisierter, multizentrischer, doppelblinder, placebokontrollierter Vergleich von Chemotherapie plus Trastuzumab plus Placebo versus Chemotherapie plus Trastuzumab plus Pertuzumab als adjuvante Therapie bei Patienten mit operablem HER2-positivem pr

Status: Aktiv (Rekrutierung geschlossen)

ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
2010-022902-41 NCT01358877

Diagnose

  • Mammakarzinom

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel
    • Vergleich des invasiv-krankheitsfreien Überlebens (IDFS)
Sekundäre Prüfziele
    • Vergleich des IDSF einschließlich Nicht-Mammakarzinom-Zweittumoren
    • Krankheitfreies Überleben (DFS)
    • Gesamtüberleben (OS)
    • rezidivfreie Intervalle (RFI)
    • fernrezidivfreie Intervalle (DRFI)
    • Kardiale und gesamte Sicherheit
    • gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQL)

Patientenmerkmale

Stadium

adjuvant

Alter

18-99

Ausschlusskriterien

     

  • Vorgeschichte eines (ipsi- und/oder kontralateralen) invasiven Mammakarzinoms.
  • Vorgeschichte von Nicht-Mammakarzinom-Malignomen in den 5 Jahren vor Aufnahme in die Studie mit folgenden Ausnahmen: in situ-Karzinom der Zervix, in situ-Karzinom des Kolons, in situ-Melanom sowie Basalzell- und Plattenepithelkarzinome der Haut.
  • Jeder "klinische" T4-Tumor, einschließlich inflammatorisches Mammakarzinom.
  • Jeder nodal-negativer Tumor ≤ 0,5 cm, unabhängig von anderen Risikofaktoren.
  • Jede vorherige Chemotherapie (neo-adjuvant oder adjuvant)
  • Strahlentherapie
  • Verheriger Einsatz einer Anti-HER2-Therapie (z.B. Lapatinib, Neratinib oder andere Tyrosinkinase-Inhibitoren)
  • Gleichzeitige Antitumortherapie im Rahmen einer anderen klinischen Studie einschließlich Hormontherapie, Bisphosphonattherapie und Immuntherapie.
  • Schwerwiegende kardiale Erkrankung oder medizinischer Zustand, einschließlich: Vorgeschichte eines Herzversagens, unkontrollierte Hochrisiko-Arrythmie, signifikante ventrikuläre Arrythmie oder höhergradiger AV-Block (Grad 2 oder 3)
  • Angina pectoris, die eine anti-anginöse Medikation erfordert.
  • Klinisch signifikante Herzklappenerkrankung.
  • Vorliegen eines transmuralen Infarktes im EKG.
  • Schlecht kontrollierte Hypertonie (systolisch >180 mmHg oder diastolisch >100 mmHg.
  • Andere gleichzeitige schwerwiegende Erkrankungen, die mit der geplanten Behandlung interferieren können, einschließlich schwerer pulmonaler Zustände.
  • Folgende abnormale Laborwerte unmittelbar vor Randomisierung:
  •  

Gesamtbilirubin > 1,5 x ULN

GOT (AST) und GPT (ALT) > 1,25 x ULN

Alkalische Phosphotase > 2,5 x ULN

Serumkreatinin > 1,5 x ULN

Leukozyten (WBC) < 2,5 x10'9/l

absolute Neutrophilenzahl (ANC) < 1,5 x10'9/l

Thrombozyten < 100 x 10'9/l

Schwangere, Stillende oder gebärfähige Frauen ohne einen negativen Schwangerschaftstest (Serum) innerhalb von 7 Tagen vor Randomisierung 

     

  • Gebärfähige Frauen oder Frauen, bei denen die Menopause weniger als 1 Jahr zurückliegt, die nicht in der Lage oder nicht willens sind, die im Rahmen der Studie erforderlichen Verhütungsmethoden während und bis zu 6 Monaten nach der letzten Dosis Studienmedikation anzuwenden.

  •  

Überempfindlichkeit gegen eine der Studienmedikationen oder einen der Inhaltsstoffe oder Hilfsstoffe dieser Medikationen einschließlich einer Überempfindlichkeit gegen Benzylalkohol.

Einschlusskriterien

     

  • Alter ≥ 18 Jahre.
  • Eastern Cooperative Oncology Group (ECOG) performance status </=1
  • Nicht-metastasiertes operables primäres invasives Mammakarzinom, daß:
  •  

a) histologisch bestätigt worden ist

b) adäquat exzidiert worden ist

c) pTNM-Staging:

Patienten mit nodal-positiver Erkrankung (pN≥1)

Patienten mit nodal-negativer Erkrankung (pN0)

Bei multifokaler oder multizentrischer Erkrankung muß die Größte des größten invasiven Tumors zur Bestimmung des T-Stadiums verwendet werden.

Patienten mit synchroner bilateraler Erkrankung sind geeignet, sofern beide Läsionen HER2-positiv sind.

     

  • Bekannter Hormonrezeptor-Status: Östrogen-Rezeptor (ER) und Progesteron-Rezeptor (PgR)

  • Der Intervall zwischen definitiver Operation und Randomisation muß mindestens 3 Wochen, darf aber nicht mehr als 7 Wochen betragen. Der Patient muß Willens und in der Lage sein, die Behandlung innerhalb einer Woche nach der Randomisierung zu beginnen.

  • Baseline LVEF ≥ 55% durch Echokardiographie (bevorzugt) oder MUGA-Scan.

  • HER2-positives Mammakarzinom, bestätigt durch ein Zentrallabor und definiert als: IHC 3+ oder durch in-situ-Hybridisierung (ISH)

  • Verfügbarkeit von Formalin-fixiertem, in Paraffin eingebettetem Gewebe zur zentralen Bestätigung der HER2 Eignung, des Hormonrezeptor-Status und zur Biomarker-Beurteilung für die translationale Forschung. Ein weiterer Gewebekern wird für genetische Analysen entnommen (zusätzliche Patienteneinwilligung).

  • Gebärfähige Frauen und männliche Studienteilnehmer mit gebärfähigen Partnerinnen müssen zustimmen, eine "hocheffektive", nicht- hormonelle Verhütungsmethode oder zwei "effektive", nicht-hormonelle Verhütungsmethoden durch den Patienten und/oder Partner anzuwenden. Die Verhütung muß während der Dauer der Studienbehandlung und bis mindestens 6 Monate nach Verabreichung der letzten Dosis erfolgen.

  • Unterzeichnete Patienteninformation und Einwilligunserklärung.

  •  

Studiendesign

  • Doppelblind
  • Multizentrisch
  • Phase III
  • Placebo-kontrolliert
  • Randomisiert
  • Zweiarmig

Intervention

1: Experimentiell

Interventionen:

     

  • Pertuzumab
  • Trastuzumab (Herceptin)
  • Chemotherapie
  •  

Pertuzumab: 840 mg i.v. Aufsättigungsdosis in Zyklus 1, anschließend 420 mg i.v. alle 3 Wochen über 52 Wochen

Trastuzumab: 8 mg/kg i.v Aufsättigungsdosis in Zyklus 1, anschließend 6 mg/kg i.v. alle 3 Wochen über 52 Wochen

Chemotherapie: 6-8 Zyklen der Standard Chemotherapie (nicht Anthrazyklin oder Anthrazyklin basiert)

2: Placebo Vergleich

     

  • Placebo
  • Trastuzumab (Herceptin)
  • Chemotherapie
  •  

Placebo: i.v. alle 3 Wochen über 52 Monate

Trastuzumab: 8 mg/kg i.v Aufsättigungsdosis in Zyklus 1, anschließend 6 mg/kg i.v. alle 3 Wochen über 52 Wochen

Chemotherapie: 6-8 Zyklen der Standard Chemotherapie (nicht Anthrazyklin oder Anthrazyklin basiert)

 

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Sponsor

  • F. Hoffmann-La Roche AG

Prüfzentrum 1

 

  • Zentrum Familiärer Brust- und Eierstockskrebs

Studienbüro

  • Studienzentrum Frauenklinik
  • Studienzentrum Radiologie

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

PD Dr. med. Stefan Krämer

Stellvertretender Prüfer

  • Dr. med. Marina Wirtz

Ärztliches Mitglied der Prüfgruppe

  • Dr. med. Wolfram Malter
  • Dr. med. Julian Puppe
  • Dr. med. Nadine Lange

Studienkontakt im Prüfzentrum

  • Sandra Bieler

Prüfzentrum 2

 

  • Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (UK Köln)

Studienbüro

  • Studienzentrum Frauenklinik (UK Köln)
  • Studienzentrum Radiologie (UK Köln)

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

PD Dr. med. Stefan Krämer

Stellvertretender Prüfer

  • Dr. med. Marina Wirtz

Ärztliches Mitglied der Prüfgruppe

  • Dr. med. Wolfram Malter
  • Dr. med. Julian Puppe
  • Dr. med. Nadine Lange

Studienkontakt im Prüfzentrum

  • Sandra Bieler

Prüfzentrum 3

 

  • Universitätsfrauenklinik

Studienbüro

  • Studienzentrum Gynäkologische Onkologie
  • Tel. +49 151 58233426

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Dr. med. Andrea Hocke

Stellvertretender Prüfer

  • Dr.med. Christina Kaiser

Ärztliches Mitglied der Prüfgruppe

  • Dr. med. Andrea Hocke

Studienkontakt im Prüfzentrum

  • Dr. med. Andrea Hocke

zurück