last updated at 17.10.2019

MCL R2 Elderly

Effektivität der alternierenden R-CHOP und R-HAD Chemotherapie gegen R-CHOP alleine, gefolgt von einer Erhaltungstherapie mit zusätzlichen Lenalidomid und Rituximab oder nur Rituximab bei älteren Patienten mit Mantelzelllymphom

Status: Aktiv

ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
2012-0025452-20 NCT01865110

Diagnose

  • Non-Hodgkin Lymphome: Mantelzell-Lymphome

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel
  • Zeit des Progressionsfreien Überlebens von der Randomisierung und Erhaltungstherapie bis zur Progression oder zum Tod egal welcher Ursache

Sekundäre Prüfziele
  • Vergleich der Effektivität und Sicherheit der Erhaltungstherapie bezogen auf die sekundären Endpunkte

    Abschätzung

  • ob die Gabe von Cytarabin in der Induktionstherapie das klinische Ergebnis  im Vergleich mit Standard R-CHOP bei älteren nicht zur Stammzelltransplatation geeigneten Patienten mit Mantelzelllymphom verbessert

Patientenmerkmale

Stadium

Ann Arbour II-IV

Alter

60-99

Ausschlusskriterien

Folgende abnorme Laborwerte, wenn nicht vom MZL verusacht:

     

  • Absolute Neutrophilenzahl (ANC)<1000 mm3, wenn nicht durch eine Knochenmarksinfiltration verursacht
  • Thrombozyten < 75000/mm3, wenn nicht durch eine Knochenmarksinfiltration verursacht  
  •  Serum GPT / GOT oberhalb des dreifachen oberen Labornormwertes
  • Serum Gesamtbilirubin oberhalb des anderthalbfachen oberen Labornormalwertes
  • berechnete Kreatininclearance (Cockroft-Gault Formel oder MDRD) < 30 ml/min
  • Lymphombeteiligung im ZNS
  • Kontrainikation für eine medikamentöse Prophylaxe der tiefen Venenthrombose für Hochrisikopatienten der tiefen Venenthrombose
  • Malignome außer MZL in der Krankengeschichte, wenn nicht länger als 5 Jahre in Remission (Ausnahme: Basalzell- oder Plattenepithelkarzinom der Haut, Carcinoma in situ der Zervix oder der Brustdrüse, zufällig gefundenes Prostata-CA (TNM Stage T1a oder T1b) )
  • Serum positiv auf HCV, HIV, aktive Infektion mit Hepatitis B
  • Ernsthafte unkontrollierte Begleiterkrankungen
  • Neuropathie ≥ Grad 2
  • Gabe von Lenalidomid in der Krankengeschichte
  •  

Zusätzliche Ausschlusskriterien zur Randomisierung in der Erhaltungsphase

     

  • SD oder PD nach der Induktionsphase nach den Kriterien von Chesson 1999
  • Patient, der nicht mindestens 6 Zyklen R-CHOP21 oder 2 Zyklen R-CHOP21 im Wechsel mit 2 Zyklen R-HAD28 erhalten hatThrombozyten < 50.000 mm3 zum Zeitpunkt des Screenings für die Erhaltungsdosis
  •  

Einschlusskriterien

     

  • Bioptisch bestätigtes Mantelzelllymphom entsprechend der WHO-Klassifizierung einschließlich des Nachweises der Cyclin D1 Überexpression oder der Translokation t(11;14)(q13;q32)
  • 60 Jahre und älter und ungeeignet für eine autologe Stammzelltransplantation
  • Ann Arbour Stage II-IV
  • bisher keine Behandlung (ausgenommen Patienten, welche direkt für die Erhaltungstherapie randomisiert werden und vor der Studienregistrierung 8 mal R-CHOP erhalten haben)
  • ECOG ≤ 2
  •  

Zusätzliche Randomisierungskriterien in der Erhaltungsphase

     

  • CR, CRu oder PR nach der Induktionstherpie, beurteilt nach den Chesson-Kriterien von 1999
  • Im Fall der direkten Randomisierung in die Erhaltungsphase: Erstlinientherapie von 6-8 Zyklen R-CHOP
  •  

Studiendesign

  • Multizentrisch
  • Open Label
  • Phase III
  • Randomisiert
  • Vierarmig

Intervention

Induktionsphase

Patienten werden in eine der beiden folgenden Gruppen randomisiert:

     

  • 8 Zyklen R-CHOP 21 oder
  • 6 Zyklen R-CHOP 21 und R-HAD 28 im Wechsel
  •  

Erhaltungsphase

Patienten, die nach einer Induktion mindestens CR, CRu oder PR haben, werden randomisiert in:

     

  • Rituximab 375 mg/m2 alle 8 Wochen plus Lenalidomid 15 mg (d2-22, wiederholend d29) bis zu zwei Jahre oder
  • Rituximab 375 mg/m2 alle 8 Wochen bis zu zwei Jahre
  •  

Sonstiges

  • Während einer Run-In Periode von 6 Monaten

  • beginnend ab Einschluss des ersten Patienten
  • können Patienten mit einer dokumentierten PR
  • CRu oder PR nach 6-8 Zyklen einer R-CHOP Induktion in die Erhaltungsphase randomisiert werden. Nach dieser Run-In Pe

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Sponsor

  • LYSARC

Prüfzentrum 1

 

  • Klinik I für Innere Medizin

Studienbüro

  • Klinisches Studienzentrum der Klinik I für Innere Medizin Köln

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Prof. Dr. Kai Hübel

Stellvertretender Prüfer

  • Prof. Dr. med. Peter Borchmann
  • Priv.-Doz. Dr. med. Bastian von Tresckow

Ärztliches Mitglied der Prüfgruppe

  • Prof. Dr. med. Christian Pallasch
  • PD Dr. med. Thomas Zander
  • Dr. med. Stephanie Sasse
  • Dr. med. Birgit Cremer
  • Dr. med. Janine Böll
  • geb. Schwamb
  • Dr. med. Armin Tuchscherer
  • PD Dr. med. Dr. rer.-nat. Roland Ullrich
  • Rieke Fischer
  • Johanna Prinz
  • Dr. med. Anja

Studienkontakt im Prüfzentrum

  • Prof. Dr. Kai Hübel
  • Mareike Olschak
  • geb. Tamm

zurück