last updated at 15.10.2019

PACE

Eine offene Phase II Studie mit ansteigenden Dosen ACE-536 zur Behandlung von der Anämie bei Patienten mit Niedrig-Risiko-Myelodysplastischem Syndrom (MDS)

Status: Aktiv (Rekrutierung geschlossen)

ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
2012-002523-14 NCT01749514

Diagnose

  • Myelodysplastische Syndrome

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel
  • Proportion of patients who have a modified erythroid response (mHI-E)

Sekundäre Prüfziele
    • Number of patients with adverse events.
    • Rates of erythroid
    • neutrophil and platelet (HI-E
    • HI-N and HI-P) responses.
    • Time to mHI-E response.
    • Frequency of RBC transfusions in transfusion-dependent patients.
    • ACE-536 pharmacokinetics (e.g.
    • serum half-life
    • peak serum concentration
    • time to peak concentration
    • etc.).

Patientenmerkmale

Stadium

low und INT-1

Alter

18-99

Ausschlusskriterien

     

  • Vorherige Behandlung mit Azacitidin oder Decitabin
  • Behandlung innerhalb von 28 Tagen vor Tag 1 des Zyklus 1 mit:
  •  

a) erythropoesestimulierendem Mittel (ESA)
b) granulozytenkoloniestimulierendem Faktor (G-CSF) und granulozytenmakrophagenkoloniestimulierendem
Faktor + (GM-CSF)
c) Lenalidomid

     

  • Eisenchelationstherapie, falls diese innerhalb von 56 Tagen vor Tag 1 des Zyklus 1 eingeleitet wird.
  • Behandlung mit einem anderen Prüfpräparat oder Prüfprodukt, oder mit einer zu Prüfzwecken angewendeten zugelassenen Therapie <=28 Tage vor Tag 1 des Zyklus 1, oder falls die Halbwertzeit des vorherigen Produkts bekannt ist, innerhalb des Fünffachen der Halbwertzeit vor Tag 1 des Zyklus 1 (es gilt jeweils der längere Zeitraum).
  • Großer chirurgischer Eingriff innerhalb von 28 Tagen vor Tag 1 des Zyklus 1. Die Patienten müssen sich vor Tag 1 des Zyklus 1 vollständig von jedem vorherigen chirurgischen Eingriff erholt haben.
  • Thrombozytenzahl < 30 x 10 hoch 9/l.
  • Jede aktive Infektion, die eine parenterale Antibiotikatherapie erforderlich macht, innerhalb von 28 Tagen vor Tag 1 des Zyklus 1 oder eine orale Antibiotikatherapie innerhalb von 14 Tagen vor Tag 1 des Zyklus 1
  • Schlaganfall, tiefe Venenthrombose (TVT) oder arterielle Embolie in der Anamnese innerhalb von 6 Monaten vor Tag 1 des Zyklus 1.
  • Bekannterweise HIV-positive (Human Immunodeficiency Virus) Patienten oder Patienten mit bekannter aktiver infektiöser Hepatitis B (HBV) oder aktiver infektiöser Hepatitis C (HCV).
  • Jede maligne Erkrankung außer MDS, die innerhalb des letzten Jahres vor Tag 1 des Zyklus 1 nicht in Remission war und/oder eine systemische Therapie, u. a. Strahlentherapie, Chemotherapie, Hormontherapie oder Operation, erforderlich gemacht hat.
  • Nicht eingestellte Hypertonie, definiert als systolischer Blutdruck (BD) >=150 mmHg oder diastolischer BD >=100 mmHg.
  • Schwangere oder stillende Frauen.
  • Schwere allergische oder anaphylaktische Reaktionen oder Überempfindlichkeit auf rekombinante Proteine oder im Prüfpräparat enthaltene Hilfsstoffe in der Anamnese.
  • Irgendeine anderen Zustände, die bislang nicht besonders beschrieben sind, die nach Einsicht der Prüfer, der Patient an die Teilnahme an die Studie hindern wurden
  •  

Einschlusskriterien

     

  • Männer oder Frauen im Alter von mindestens 18 Jahren
  •  

     

  • Dokumentierte Diagnose eines idiopathischen/De-novo-MDS oder einer nicht proliferativen chronischen Myelomonozytenleukämie (CMML) gemäß WHOKriterien16 (Leukozytenzahl < 13.000/l), die der IPSS-Klassifikation (International Prognostic Scoring System; Anhang 2) einer Niedrig-Risiko-Erkrankung entspricht, ermittelt durch mikroskopische und zytogenetische Standardanalysen des Knochenmarks und des peripheren vollständigen (im Verlauf des Screenings gewonnenen) Blutbilds.
  • Anämie ist definiert als:
  •  

a) Mittlere Hämoglobinkonzentration < 10,0 g/dl aus 2 Messungen (die eine ist innerhalb eines Tages vor Tag 1 des Zyklus 1 und die andere 7-28 Tage vorher
durchzuführen, unbeeinflusst durch  Erythrozytentransfusionen innerhalb von 7 Tagen
vor der Messung) für nicht transfusionsabhängige Patienten (definiert als Patienten, die weniger als 4 Erythrozyteneinheiten innerhalb von 8 Wochen vor Tag 1 des Zyklus 1 erhalten haben), ODER

b) Transfusionsabhängig, definiert als Patienten, die aufgrund von Hämoglobinwerten <=9,0 g/dl mindestens 4 Erythrozyteneinheiten innerhalb von 8 Wochen vor Tag 1 des Zyklus 1 erhalten haben.

     

  • Serum Erythropoietin-Niveau > 500 U/L, oder, wenn <= 500 U/L, Patient ist nicht reagierend, aplastisch, oder intolerant gegenüber erythropoesestimulierende Mittel (ESAs), oder ESAs kontraindiziert oder nicht erhältlich sind.
  •  

 

     

  • Nach Wahl des Prüfers sind keine alternativen Behandlungsoptionen, gemäß nationalen MDS Richtlinien erhältlich und/oder für den Patient unpassend.
  •  

 

     

  • ECOG-Leistungsstatus von 0, 1 oder 2 (wenn dieser in Zusammenhang mit der Anämie steht).
  •  

     

  • Ausreichende Nierenfunktion (Kreatinin <=2 x ULN [obere Normgrenze]) und Leberfunktion (Gesamtbilirubin < 2 x ULN und AST und ALT < 3 x ULN).
  • Ausreichende Werte für Transferrinsättigung (215 %), Ferritin (250 μg/l), Folat (24,5 nmol/l [22,0 μg/l]) und Vitamin B12 (2148 pmol/l [2200 pg/ml]) während des Screening (Ergänzungsgaben und Testwiederholung während des Screening sind akzeptabel).
  • Frauen im gebärfähigen Alter (definiert als Frauen nach Erreichen der Geschlechtsreife, bei denen keine Hysterektomie oder bilaterale Oophorektomie durchgeführt wurde oder bei denen die natürliche Postmenopause noch nicht seit mindestens 24 aufeinanderfolgenden Monaten besteht) müssen vor der Aufnahme in die Studie einen negativen Schwangerschaftstest im Urin oder Blut vorweisen und während der Studienteilnahme angemessene Empfängnisverhütungsmethoden anwenden (Abstinenz, orale Kontrazeptiva, Barrieremethode mit Spermizid, oder chirurgische Sterilisation). Männer müssen sich bereit erklären, während ihrer Teilnahme an der Studie sowie 12 Wochen nach der letzten ACE-536-Dosis bei jedem sexuellen Kontakt mit Frauen im gebärfähigen Alter ein Latexkondom zu verwenden; dies gilt auch für Männer, die sich einer erfolgreichen Vasektomie unterzogen haben. Die Patienten müssen vor der Gabe der ersten ACE-536-Dosis eine Beratung über die zur Verhütung einer Schwangerschaft und potenzieller toxischer Wirkungen durchzuführenden Maßnahmen erhalten
  • Patienten sind in der Lage, den Zeitplan der Studientermine einzuhalten und alle
    Prüfplananforderungen zu verstehen und zu erfüllen.
  • Patient hat die Aufklärung vor der Einwilligung verstanden und kann schriftliche
    Einwilligung zur Teilnahme geben.
  •  

Studiendesign

  • Einarmig
  • Multizentrisch
  • Open Label
  • Phase II
  • Prospektiv

Intervention

Medikament: ACE-536

Patienten erhalten ACE-536 s.c. alle 3 Wochen für max. 5 Zyklen.

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Sponsor

  • Acceleron Pharma
  • Inc.

Prüfzentrum 1

 

  • Medizinische Klinik & Poliklinik III

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Dr. Karin Mayer

Stellvertretender Prüfer

  • Dr. med. Viktor Janzen

Studienkontakt im Prüfzentrum

  • Dr. Karin Mayer

Prüfzentrum 2

 

  • Klinik für Hämatologie
  • Onkologie und Klinische Immunologie

zurück