last updated at 23.08.2019

BODO

Offene, multzentrische, einarmige Phase-2-Studie zur Prüfung der Verträglichkeit und Wirksamkeit einer schrittweisen Bosutinib-Aufdosierung bei CML-CP-Patienten mit Unverträglichkeit oder Nicht-Ansprechen auf vorherige Nilotinib- oder Dasatinib-Therapie

Status: Aktiv

ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
2014-005531-13 NCT02906696

Diagnose

  • Chronische myeloische Leukämie

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel
    • Rate der gastrointestinalen Toxizität (Auftreten und Schwere der Grad 2-4 Toxizitäten) innerhalb der ersten 6 Behandlungsmonate
Sekundäre Prüfziele
    • Verträglichkeit (alle Grade
    • Grad 2-4 ebenso wie Grad 3 und 4 Toxizitäten)nach 6
    • 12 und 24 Monaten
    • Wirksamkeit-Parameter: MMR-
    • MR4-
    • MR4.5- und CCyR-Rate nach 3
    • 6
    • 12
    • 18 und 24 Monaten
    • Patienten-Fragebogen (Lebensqualität)
    • Progressions-freies Überleben
    • Gesamt-Überleben
    • Rate der aufgetretenen Mutationen während der Bosutinib-Behandlung

Patientenmerkmale

Stadium

chronische Phase

Alter

18-

Ausschlusskriterien

     

  • Überempfindlichkeit gegen Bosutinib oder andere Inhaltsstoffe des Studienmedikaments
  • Belege für Merkmale einer AP oder BP der CML zu irgendeinem Zeitpunkt vor Einschluß
  • BCR-ABL-negative CML
  • Imatinib-Behandlung vor TKI-2.Generations-Behandlung (Nilotinib oder Dasatinib) für mehr als 6 Wochen
  • bekannte T315i- oder V299L-Mutation
  • starke Induzierer oder Inhibitoren des P450-Isoenzyms CYP3A4 als Begleitmedikation
  • Pankreatitis oder entzündliche Darmerkrankung, die systemische oder topische immunsuppressive Therapie erforderte in den letzten 12 Monaten
  • Beeinträchtigung der Herzfunktion (einschließlich jegliches des folgenden):
  •  

     

  1. kompletter Linksschenkelblock, Rechtsschenkelblock mit linksanteriorem Hemiblock, bifaszikulärer Block in Anamnese oder im Screening-EKG
  2. ST-Senkung von >1mm in 2 oder mehr Ableitungen und/ oder T-Wellen-Inversion in 2 oder mehr benachbarten Ableitungen im Screening-EKG
  3. kongenitales Long-QT-Syndrom
  4. QTc >450msec im Screening-EKG
  5. QT-verlängernde Begleitmedikation
  6. signifikante ventrikuläre oder atriale Tachyarrhythmien in der Anamnese oder im Screening-EKG
  7. Anamnese von oder vorhandene klinisch signifikante Ruhe-Bradykardie (<50 bpm)
  8. Myokardinfarkt innerhalb von 6 Monaten vor Einschluß
  9. diagnostizierte oder behandelte instabile Angina während der letzten 12 Monate
  10. unkontrollierte Hypertension, Anamnese einer instabilen Hypertension 
  11.  

     

  • bekannter HIV oder aktive virale Hepatitis (Hepatitis B oder C)
  • andere Malignität innerhalb der letzten 3 Jahre außer adäquat behandeltes Zervix-Ca oder Basalzell- oder Plattenepithelzell-Ca der Haut
  • Behandlung mit anderem Studienpräparat innerhalb dieser Studie oder während der letzten 30 Tage vor Studienstart
  • Jegliche Umstände zum Zeitpunkt des Studieneintritts, die die Studienvollendung oder das erforderliche Follow-up verhindern
  • jegliche aktive bakterielle, virale, oder Pilzinfektion bei Screening
  • schwere zerebrale Funktionsstörung und/ oder Geschäftsunfähigkeit
  • Schwangerschaft und Stillzeit 
  •  

Einschlusskriterien

     

  • Männer und Frauen ab 18 Jahre
  • ECOG 0-2
  • CML in erster oder später chronischer Phase
  • Unverträglichkeit oder Resistenz in Vorbehandlung mit einem TKI 2.Generation (Nilotinib oder Dasatinib). Imatinib-Therapie vor TKI-2.Generations-Behandlung für maximal 6 Wochen erlaubt
  • Serum-Kreatinin ≤ 2xULN, SGOT/SGPT ≤ 3xULN, Gesamt-Bilirubin ≤ 2xULN (außer bekannter M.Gilbert) und Lipase ≤ 1,5xULN
  •  

Studiendesign

  • Einarmig
  • Multizentrisch
  • Open Label
  • Phase II
  • Prospektiv

Intervention

     

  1. Woche 1+2: Bosutinib 300mg/d
  2. Woche 3+4: Bosutinib 400mg/d
  3. Monat 2-24: Bosutinib 500mg/d
  4.  

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Sponsor

  • Universitätsklinikum Bonn

Prüfzentrum 1

 

  • Medizinische Klinik IV

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Prof. Dr. Tim Brümmendorf

Prüfzentrum 2

 

  • Medizinische Klinik & Poliklinik III

Studienbüro

  • Studienzentrum Hämatologie / Onkologie

Prüfzentrum 3

 

  • Klinik für Hämatologie
  • Onkologie und Klinische Immunologie

Studienbüro

  • Klinik für Hämatologie
  • Onkologie und Klinische Immunologie

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Prof. Dr. med. Norbert Gattermann

Stellvertretender Prüfer

  • Prof. Dr. med. Ulrich-Wilhelm Germing

Ärztliches Mitglied der Prüfgruppe

  • Dr. Mischa Möller
  • PD Dr. med. Judith Strapatsas

Studienkontakt im Prüfzentrum

  • Prof. Dr. med. Norbert Gattermann

zurück