last updated at 16.10.2019

TPExtreme

Randomisierte kontrollierte Studie zur Beurteilung von Cisplatin plus Cetuximab in Kombination entweder mit Docetaxel (TPEx) oder 5FU (Extreme) als Erstlinientherapie bei Patienten mit metastasierendem oder rezidivierendem Plattenepithelkarzinom des Kopf-

Status: Aktiv (Rekrutierung geschlossen)

ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
2014-000048-14 NCT02268695

Diagnose

  • Kopf-Hals-Karzinom

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel
  • Vergleich des Gesamtüberlebens von Patienten mit rezidivierenden/metastasierenden HNSCC bei Erstlinientherapie mit TPEx vs. EXTREME

Sekundäre Prüfziele
    • Objektive Ansprechrate nach 12 Wochen (vollständiges [CR] oder partielles Ansprechen [PR] nach den RECIST-Kriterien 1.1; zentralisierte Beurteilung)
    • beste Gesamtansprechrate (PR oder CR oder SD mit Bestätigung von CR bzw. PR durch eine Zweituntersuchung nach 6 Wochen)
    • progressionsfreies Überleben (PFS)
    • Zeitdauer bis zur Progression (TTP)
    • Toxizität (nach NCI-CTCAE V4.0
    • alle Schweregrade)
    • Compliance (Einhaltung der Therapie mit Zytostatika und cetuximab)
    • gesundheitsbezogene Lebensqualität (QoL; erfasst mit dem EORTC-Fragebogen QLQ-C30)
    • Kosteneffektivitätsuntersuchung

Patientenmerkmale

Stadium

Rezidiv und/oder Metastasierung

Alter

18-70

Ausschlusskriterien

     

  • Patienten mit Karzinomen des Nasopharynx, der Nasennebenhöhlen oder unbekanntem Primärtumor
  • Vorausgegangene systemische Chemotherapie des Kopf/Hals-Karzinoms (außer im Rahmen einer multimodalen Therapie bei lokal fortgeschrittenem Tumor, die mehr als 6 Monate vor Beginn der Studienteilnahme beendet wurde)
  • Operativer Eingriff (außer diagnostische Biopsie) oder Radiotherapie innerhalb von 6 Wochen vor Beginn der Studienteilnahme
  • Vorliegende Kontraindikationen gegen die Anwendung von Cisplatin
  • Vorausgegangene Cisplatin-Gaben > 300 mg/m2 (nach RT + 3 Zyklen Cisplatin bzw. nach 3 Zyklen TPF-Induktion, d.h. einer Cisplatin-Gesamtdosis ≤ 300 mg/m², bei lokal fortgeschrittenen Kopf/Hals-Tumoren ist die Studienteilnahme möglich)
  • Behandlung mit EGFR-Antikörpern weniger als 12 Monate vor der Aufnahme in die Studie
  • Bekannte Überempfindlichkeit gegen irgendein Studienmedikament
  • Nachgewiesene oder symptomatische zerebrale oder leptomeningeale Metastasierung
  • Klinisch relevante kardiovaskuläre Erkrankung, z.B. Herzinsuffizienz Klasse III–IV (nach NYHA), unkontrollierte koronare Herzkrankheit, Kardiomyopathie, unkontrollierte Arrhythmie, unkontrollierte Hypertonie oder Z.n. Myokardinfarkt in den letzten 12 Monaten
  • Andere Malignitäten innerhalb von 5 Jahren vor der Randomisierung, mit Ausnahme der ausreichend behandelt basalen Hautkrebs und Carcinoma in situ der Cervix.
  • Aktive Infektion (die eine i.v. antibiotische Therapie erfordert), einschließlich aktiver Tuberkulose und bekannter/angegebener HIV-Infektion
  • Vorliegen einer relevanten Erkrankung, die den Patienten nach Einschätzung des Prüfarztes ungeeignet für eine Studienteilnahme macht
  • Jegliche sozialen, persönlichen, medizinischen und/oder psychischen Umstände, die den Patienten daran hindern könnten, das Studienprotokoll einzuhalten oder die Einverständniserklärung zu unterzeichnen
  • Schwangere und stillende Frauen
  •  

Einschlusskriterien

     

  • Histologisch bestätigtes Plattenepithelkarzinom der Kopf/Hals-Region: Mundhöhle, Oropharynx, Hypopharynx, Larynx (die histologische Bestätigung ist zumindest für die Initialdiagnose obligatorisch)
  • Rezidiv und/oder Metastasierung ohne Möglichkeit der lokalen Therapie
  • Mindestens eine messbare Läsion (nach RECIST) in der CT oder MRT
  • PS < 2
  • Alter ≥ 18 und < 71 Jahre
  • Kreatinin-Clearance > 60 ml/min (nach MDRD berechnet)
  • Hämatologische Parameter: absolute Neutrophilenzahl (ANC) > 1,5 x 109/l, Thrombozytenzahl > 100 x 109/l, Hämoglobin ≥ 9,5 g/dl
  • Leberwerte: Bilirubin ≤ ULN, SGOT/SGPT < 1,5 x ULN; AP < 2,5 x ULN (ULN = Obergrenze des Normbereichs)
  • Geschätzte Lebenserwartung > 12 Wochen
  • Unterschriebene Einverständniserklärung liegt vor
  • Krankenversicherung besteht
  • Bei gebärfähigen Frauen (prämenopausal oder mit postmenopausaler Amenorrhö < 12 Monate): negativer Schwangerschaftstest innerhalb von 14 Tagen vor Behandlungsbeginn. Sexuell aktive Männer und (gebärfähige) Frauen müssen während und bis mindestens 6 Monate nach der Behandlung eine wirksame Kontrazeption durchführen.
  •  

Studiendesign

  • Multizentrisch
  • Open Label
  • Phase II
  • Prospektiv
  • Randomisiert
  • Zweiarmig

Intervention

Standardtherapie (EXTREME): 6 Zyklen in Abständen von je 3 Wochen Cisplatin: 100 mg/m² i.v. an Tag 1 5-FU: 4000 mg/m² Gesamtdosis, beginnend an Tag 1 als Dauerinfusion über 96 h Cetuximab: 400 mg/m² i.v. an Tag 1 (Aufsättigung), dann wöchentlich 250 mg/m² i.v.

Prüftherapie (TPEx) 4 Zyklen in Abständen von je 3 Wochen Cisplatin: 75 mg/m² i.v. an Tag 1 Docetaxel: 75 mg/m² i.v. an Tag 1 Cetuximab: 400 mg/m² i.v. an Tag 1 (Aufsättigung), dann wöchentlich 250 mg/m² i.v.

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Sponsor

  • Groupe Oncologie Radiotherapie Tete et Cou

Prüfzentrum 1

 

  • Medizinische Klinik IV

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Dr. Mareike Tometten

Prüfzentrum 2

 

  • Medizinische Klinik & Poliklinik III

Studienbüro

  • Medizinische Klinik & Poliklinik III

zurück