last updated at 23.08.2019

JakaviAllo MMM 02 CTC12729

Ruxolitinib versus allogene Stammzelltransplantation bei Patienten mit Myelofibrose abhängig von der Spenderverfügbarkeit: eine prospektive Phase-II-Studie (MMM 02 Studie)

Status: Aktiv

ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
2014-005210-28

Diagnose

  • Chronisch myeloproliferative Syndrome
  • Myelofibrose

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel
    • Gesamt-Überleben nach 3 Jahren nach allogener Stammzelltransplantation verglichen mit kontinuierlicher Ruxolitinib-Therapie bei Patienten ohne geeigneten Spender
Sekundäre Prüfziele
    • Reduktion der Milzgröße nach 3 Monaten Ruxolitinib-Induktionstherapie
    • Besserung der konstitutionellen Symptome nach 3 Monaten Ruxolitinib-Induktionstherapie (Gewichtsverlust und Nachtschweiß)
    • Besserung der Knochenmarkfibrose nach 3 Monaten Ruxolitinib-Induktionstherapie
    • Inzidenz von akuten GvHD-Erkrankungen am Tag +100 nach allogener Stammzelltransplantation
    • Inzidenz von chronischen GvHD-Erkrankungen 1
    •  2 und 3 Jahre nach allogener Stammzelltransplantation
    • Ruxolitinib-Toxizität (bewertet nach NCI CTCAE Version 4.0)
    • Toxizität der Konditionierungs-Therapie (bewertet nach NCI CTCAE Version 4.0)
    • kumulative Inzidenz eines Rezidivs 3 Jahre nach allogener Stammzelltransplantation
    • krankheitsbedingte Mortalität 3 Jahre nach allogener Stammzelltransplantation und kontinuierlicher Ruxolitinib-Therapie
    • Non-Rezidiv-Mortalität 1 und 3 Jahre nach allogener Stammzelltransplantation und kontinuierlicher Ruxolitinib-Therapie
    • ereignisfreies Überleben 3 Jahre nach allogener Stammzelltransplantation und kontinuierlicher Ruxolitinib-Therapie (Studienende)
    • Abbruchrate 3 Jahre nach kontinuierlicher Ruxolitinib-Therapie (Studienende)
    • Wirksamkeit von DLI gemessen an JAKV617F- oder anderer molekularer Mutation im Blut nach allogener Stammzelltransplantation
    • Inzidenz von akuter und chronischer GvHD nach DLI
    • Auswertung des Behandlungserfolgs nach allogener Stammzelltransplantation anhand des Sorror Risk Score
    • Auswirkung des Chimärismus auf Rezidiv-Inzidenz nach allogener Stammzelltransplantation
    • Untersuchung der Knochenmarkfibrose-Regression nach Stammzelltransplantation an Tag 30
    • Tag 100
    • 1 Jahr und 3 Jahre
    • Untersuchung der Knochenmarkfibrose-Regression bei kontinuierlicher Ruxolitinib-Therapie an Tag 30
    • Tag 100
    • 1 Jahr und 3 Jahre
    • Auswertung der Patienten-Fragebögen (FACT-BMT
    • MPN) vor Ruxolitinib-Induktions-Therapie (Screening)
    •  bei Transplantation und nach Transplantation nach 6 Monaten
    • 1 Jahr
    • 2 Jahren und 3 Jahren
    • Auswertung der Patienten-Fragebögen (FACT-BMT
    • MPN) vor Ruxolitinib-Induktions-Therapie (Screening)
    •  bei Beginn der kontinuierlichen Ruxolitinib-Therapie und dann nach 6 Monaten
    • 1 Jahr
    • 2 Jahren und 3 Jahren

Patientenmerkmale

Alter

18-70

Ausschlusskriterien

     

  • schwere Nieren-, Leber-, Lungen- oder Herzerkrankung wie etwa:
  •  

     

  1. Gesamt-Bilirubin, Serum-GPT oder -GOT > 3xULN
  2. LVEF < 30%
  3. Kreatinin-Clearance < 30ml/min
  4. DLCO < 35% und/ oder kontinuierliche Sauerstoff-Therapie
  5.  

     

  • positive HIV-Serologie
  • Schwangerschaft oder Stillzeit (positiver Serum-Schwangerschaftstest)
  • Alter ≥ 71 Jahre
  • unkontrollierte invasive Pilzinfektion bei Screening
  • schwerwiegende psychiatrische oder psychologische Erkrankung
  • Teilnahme an anderer Studie mit fortbestehender Behandlung mit nicht zugelassenem Prüfpräparat ab 28 Tage vor Studieneinschluß
  • Erkrankungs-Transformation zu AML
  •  

Einschlusskriterien

     

  • symptomatische primäre Myelofibrose oder PPV-MF oder PET-MF Intermediate-II-Risk oder High Risk nach IPSS oder DIPSS oder Intermediate-I-Risk mit High-Risk-Zytogenetik ausgenommen normaler Karyotyp, alleinige del 20q, del 13q oder alleinige +9 oder Transfusions-Abhängigkeit oder Thrombozytopenie (< 50x1E9/L)
  • Patienten-Alter 18-70 Jahre bei Studieneinschluß
  • Thrombozyten-Wert ≥ 50x1E9/L
  • keine vorherige Ruxolitinib-Behandlung
  • ECOG ≤ 2
  •  

Studiendesign

  • Multizentrisch
  • Open Label
  • Phase II
  • Prospektiv
  • Randomisiert
  • Zweiarmig

Intervention

Behandlungs-Arm A: (geeigneter Spender verfügbar)

     

  • Ruxolitinib (Dosis nach Thrombozyten-Wert gemäß Fachinfo) für 3 Monate
  • allogene Stammzelltransplantation nach 3 Monaten
  •  

Behandlungs-Arm B: (kein geeigneter Spender verfügbar)

     

  • Ruxolitinib (Dosis nach Thrombozyten-Wert gemäß Fachinfo) (bis Progression oder untragbarer Nebenwirkungen)
  •  

Sonstiges

  • -  Spender: MUD oder MRD 10/10 (1 Mismatch erlaubt

  • falls Mismatch auf DQB1 (High Resolution-Typisierung))

    -  erlaubte Konditionierungstherapie (bei allogener Stammzelltransplantation):

    Busulfan/ Fludarabin oder FLAMSA-Busulfan

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Sponsor

  • Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Prüfzentrum 1

 

  • Medizinische Klinik & Poliklinik III

Studienbüro

  • Studienzentrum Hämatologie / Onkologie

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Prof. Dr. med. Dominik Wolf

Stellvertretender Prüfer

  • Dr. Karin Mayer

Studienkontakt im Prüfzentrum

  • Prof. Dr. med. Dominik Wolf

zurück