last updated at 14.11.2019

MC-FludT.14/L Studie - MEDAC

Phase III Studie zum Vergleich der Treosulfan-basierten Konditionierung mit der Busulfan-in-reduzierter-Intensität (RIC) -basierten Konditionierung vor allogener HCT bei Patienten mit AML oder MDS, die nicht für eine Standardkonditionierung geeignet sind.

Status: Aktiv (Rekrutierung geschlossen)

ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
2008-002356-18 NCT00822393

Diagnose

  • Akute Leukämien: Akute myeloische Leukämien (AML)
  • Myelodysplastische Syndrome

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel
  • Vergleich der Effektivität und Sicherheit der Treosulfan-basierten Konditionierung (Test) mit i.v.-Busulfan-basierter-Intensitäts-reduzierter Konditionierung (Referenz):

    gezeigt werden soll Noninferiorität in Bezug auf ereignisfreies Überleben (Rezidiv

  • Tranplantatversagen
  • Tod) innerhalb von 2 Jahren nach Transplantation.

Sekundäre Prüfziele
    1. Vergleichende Bewertung der Inzidenz von CTC-Grade III/IV Mukositis/Stomatitis zwischen Tag-6 und Tag + 28.
    2. Vergleichende Bewertung der Gesamtüberleben (OS) und kumulativen Inzidenz der Rückfall (RI) als auch nicht-Rückfall Sterblichkeit (NRM) und Transplantation-bedingter-Mortalität (TRM) innerhalb 2 Jahren nach Transplantation
    3. Vergleichende Bewertung der Tag + 28 bedingte kumulativen Inzidenz des Engraftments.
    4. Vergleichende Bewertung der Tag + 28 und Tag + 100 Inzidenz von kompletten Spender-Chimärismus
    5. Vergleichende Bewertung der kumulativen Inzidenz von akuten und chronischen GvHD innerhalb von 2 Jahren nach Transplantation
    6. Vergleichende Bewertung der Inzidenz von anderen CTC Grade III/IV-Nebenwirkungen zwischen Tag-6 und Tag + 28

Patientenmerkmale

Stadium

AML in kompletter Remission (<5% Blasten), MDS

Alter

18-70

Ausschlusskriterien

     

  • Patienten mit akuter Promyelozytenleukämie mit t(15;17)(q22;q12)  in 1. kompletter Remission
  • Kontrainidikation für allogene HSCT, wegen schwerer Begleiterkrankungen (innerhalb 3 Wochen vor Tag-6):

       

    • Patienten mit einer schweren Einschränkung der Nierenfunktion, wie Patienten, die dialysepflichtig sind oder nierentransplantierte Patienten oder Patienten mit einem Serum-Kreatinin > 3.0 x ULN oder einer Kreatinin-Clearance < 60ml/Min
    • Patienten mit schweren pulmonalen Erkrankungen, deren DLCO/SB (Hb-angepasst) oder FEV1 < 50% ist oder bei denen eine schwere Ruhedyspnoe  besteht oder die einer Sauerstoffgabe bedürfen
    • Patienten mit schweren kardiologischen Beeinträchtigungen, diagnostiziert durch EKG und LVEF < 40%
    • Patienten mit schweren Störungen der Leberfunktion, die sich durch eine Hyperbilirubinämie > 3x ULN oder ALT /AST > 5x ULN manifestieren
    • Aktiver bösartiger Befall des ZNS
    •  

  •  

     

  • HIV- positive Patienten, Patienten mit aktiven nicht kontrollierbaren Infektionen trotz Behandlung (kein Rückgang der CRP oder PCT) einschließlich aktiver viraler Infektionen der Leber
  • Frühere allogene HSCT
  • Pleuraerguss oder Aszites > 1.0 L
  • Schwangerschaft oder Stillzeit
  • Bekannte Empfindlichkeit gegenüber Treosulfan, Busulfan und /oder damit verbundenen Inhaltsstoffen
  • Teilnahme an einer anderen experimentellen Medikamenten-Studie bis zu 4 Wochen vor dem Tag -6 des Protokolls
  • unkooperatives Verhalten und fehlende Kompliance
  • Psychiatrische Erkrankungen oder Bedingungen, die Einwilligungsfähigkeit beeinträchtigen könnten
  •  

Einschlusskriterien

     

  • Patienten mit akuter myeloischer Leukämie gemäß WHO, 2008 (AML in kompletter Remission vor der Transplatation, mit <5% Blasten im KM) oder MDS gemäß WHO, 2008 (MDS mit <20% Blasten im KM während der Krankengeschichte) bei denen eine allogene HCT indiziert ist, eine Standard Konditionierung mit einem erhöhten Risiko verbunden ist in Bezug auf folgende Kriterien:
  •  

     

  • Alter ≥ 50 Jahre
  •  

und/oder

     

  • Patienten mit einem HCT-CI score >2
  • Spender: HLA-identischer MRD oder MUD (max. 1 Missmatch)
  • Erwachsene Patienten beider Geschlechter im Alter von 18-70 Jahren
  • Karnofsky Index ≥ 60%
  • Unterschriebene Einverständniserklärung
  • Fortpflanzungsfähige Männer und Frauen müssen effektive Maßnahmen der Empfängnisverhütung wie Kondome, Implantate, kombiniert mit oralen Kontrazeptiva, IUDs, sexueller Enthaltsamkeit oder Vasektomie  während der Behandlung und für wenigstens 6 Monate danach anwenden
  •  

Studiendesign

  • Multizentrisch
  • Open Label
  • Phase III
  • Prospektiv
  • Randomisiert
  • Zweiarmig

Intervention

Konditionierungs-Therapie:

     

  • Treosulfan i.v.: 10g/m2/d (Tag-4 bis Tag-2)
  •  

versus

     

  • Busulfan i.v.: 3,2mg/kg/d (Tag-4 und Tag-3)
  •  

Sonstiges

  • Immunsuppression und GvHD-Prophylaxe (beide Arme):

    - Fludarabin i.v. 30mg/m2/d (Tag-6 bis Tag-2)

    - Ciclosporin   5mg/kg/d (spiegel-adaptiert)

                       (Tag-1 bis Tag +100)

    - Methotrexat (+Ca-Folinat)

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Sponsor

  • medac GmbH

Prüfzentrum 1

 

  • Klinik I für Innere Medizin

Studienbüro

  • Klinisches Studienzentrum der Klinik I für Innere Medizin Köln

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Christof Scheid

Stellvertretender Prüfer

  • PD Dr. Dr. med. Udo Holtick
  • Prof. Dr. med. Jens-Markus Chemnitz (inaktiv)

Ärztliches Mitglied der Prüfgruppe

  • Dr. med. Birgit Cremer
  • Dr. med. Anke Burst
  • geb. Krause (inaktiv)

Studienkontakt im Prüfzentrum

  • Prof. Dr. med. Dr. h. c. Christof Scheid
  • Andreas Zueiter

zurück