last updated at 23.05.2016

IOP Lymphome

Die interdisziplinäre onkologische Projektgruppe (IOP) zum Thema Lymphome setzt sich zusammen aus Experten der Fachdisziplinen Hämatologie und Onkologie, Klinische Pharmazie, Nephrologie, Neurochirurgie, Neurologie, Nuklearmedizin, Orthopädie und Radiologie. Ihr Ziel ist die Optimierung von Diagnostik und Therapie für Patientinnen und Patienten mit Lymphom.

Zur Verbesserung der Diagnostik und Therapie der verschiedenen Lymphomtypen wurden außerdem mehrere umfangreiche Leitlinien erstellt, die in regelmäßigen Abständen bzw. bei Bedarf aktualisiert werden:

  • SOP Hodgkin Lymphom
  • SOP Non-Hodgkin Lymphom
  • SOP Multiples Myelom und
  • SOP Chronische Lymphatische Leukämie (CLL)

Die Schwerpunkte der klinischen Tätigkeit der IOP-Mitglieder liegen in der systemischen Therapie des Lymphoms einschließlich der autologen und allogenen Stammzelltransplantation, der strahlentherapeutischen und operativen Behandlung sowie der supportiven Therapie. Neben der wissenschaftlichen Überprüfung von modernen Behandlungsstrategien in großen Therapieoptimierungsstudien werden auch neue Substanzen im Rahmen von klinischen Studien verfügbar gemacht.

Angebote und Aktivitäten

  • Interdisziplinäre Spezialsprechstunden
  • Gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen
  • Gemeinsame klinische Studienkonzepte

Im Rahmen der wissenschaftlichen Aktivitäten zum Lymphom werden eine Reihe von nationalen und internationalen klinischen Phase I - III Studien durchgeführt.

Leitung Köln

Leitung Bonn

Dr. Matthias Zipfel

Oberarzt
Medizinische Klinik und Poliklinik III
Universitätsklinikum Bonn

+49 (0) 228 287-17235

 CIO ambulance – Cologne +49 221 / 478-87660 · Bonn +49 228 / 287-17059