Prof. Heidenreich Adjunct Professor an der MedUni Wien

Der renommierte Urologe wird einer von insgesamt neun internationalen Gastprofessoren an der Universitätsklinik für Urologie in Wien.

Prof. Dr. Dr. h.c. Axel Heidenreich, Foto: Uniklinik Köln

Prof. Dr. Dr. hc. Axel Heidenreich, Direktor der Urologie an der Uniklinik Köln, ist vom Rektorat der Medizinischen Universität Wien (MedUni Wien) im August für drei Jahre zum Adjunct Professor ernannt worden. Der renommierte Urologe ist damit einer von insgesamt neun internationalen Gastprofessoren an der dortigen Universitätsklinik für Urologie. Nur wer in seiner medizinischen Fachdisziplin eine internationale Koryphäe ist - wie Prof. Heidenreich im Bereich der Uro-Onkologie - und vom Wiener Klinikleiter nominiert wird, dem kann diese Ehre zuteilwerden.

Der wissenschaftliche Schwerpunkt des 53-Jährigen liegt in der Aufklärung molekularer Mechanismen, die in den Prozess der Metastasierung uro-genitaler Malignome wie dem Prostatakarzinom und dem Hodentumor involviert sind. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung von individualisierten Behandlungskonzepten bereits metastasierter Malignome der Prostata, der Harnblase und des Hodentumors. Als Adjunct Professor ist der Mediziner in gemeinsame Projekte in den Bereichen Klinische Forschung, Lehre und Ausbildung eingebunden. Er hilft, die Kontakte zur Uniklinik Köln und zur Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln auszubauen und setzt sich für den Austausch junger Forscher ein. as

Tipp: Gut über das CIO informiert

Abonnieren Sie die neuesten Nachrichten aus dem CIO - komplett oder nach Kategorie gefiltert - ganz einfach als RSS-Feed! Die gefilterten Feeds mit den Nachrichten zu einzelnen Krebsarten finden Sie am Ende jeder Seite.