Klinische Studien im CIO Köln Bonn

Klinische Studien spielen bei der Entwicklung und Verbesserung von neuen Therapien eine wichtige Rolle. Für viele Patienten ermöglicht die Teilnahme an einer Klinischen Studie auch den Zugang zu innovativen Medikamenten.

Jedes Jahr werden im CIO Köln Bonn über 300 klinischen Studien zu onkologischen Themen durchgeführt. Hier finden Sie eine Übersicht aller aktuell aktiven klinischen Studien im CIO.

Klinische Studien im CIO Köln Bonn

  • Augentumoren
    • Uveamelanom: Multizentrische, randomisierte, zweiarmige, offene Phase-III-Studie zur Beurteilung der Vakzinierung mit Tumor-RNA-beladenen, autologen dendritischen Zellen versus Beobachtung von Patienten mit reseziertem Uveamelanom mit nachgewiesener Monosomie 3
  • Bewegung und Krebs
    • Libre 2: Prospektive randomisierte multizentrische Studie zur Wirksamkeit eines strukturierten körperlichen Bewegungs-programms und einer mediterranen Ernährung bei Frauen mit BRCA1/2-Mutationen
    • AML Sport Kognition: Einfluss einer Chemotherapie-begleitenden Bewegungsintervention auf therapie- und krankheitsassoziierte kognitive Einschränkungen bei Patienten mit diagnostizierter akuter myeloischer Leukämie und Myelodysplastischem Syndrom – Eine randomisierte plazebokontrollierte Studie
    • FatiGO-Studie: Unmittelbare Wirksamkeit von zielgerichteter Bewegungstherapie auf das Fatigue-Syndrom bei Krebspatienten
    • OTT: Die Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie (OTT) - ein Modellprojekt zur Verbesserung der Versorgungsstruktur für Krebspatienten
    • STOP Studie - PNP Prävention: Der Einfluss von Sensomotorik Training und Vibrationstraining auf die Entwicklung von Chemotherapie-induzierten peripheren Polyneuropathien.
  • Gallenblasenkarzinom
    • MENAC: A randomised, open-label trial of a Multimodal Intervention (Exercise, Nutrition and Anti-inflammatory Medication) plus standard care versus standard care alone to prevent / attenuate cachexia in advanced cancer patients undergoing chemotherapy.
    • INCB 54828-202-Incyte: A Phase 2, Open-Label, Multicenter Study to Evaluate the Efficacy and Safety of INCB054828 in Subjects with Advanced/Metastatic or Surgically Unresectable Cholangiocarcinoma With FGFR2 Translocations, Other FGF/FGFR Alterations or Negative FGF/FGFR Alterations Who Failed Previous Therapy
  • Hämato-Onkologie
    • Akute Leukämien
      • Akute lymphatische Leukämien (ALL)
        • Primärtherapie
          • Cytarabin+Gemcitabin_genetische Variabilität : Bedeutung genetischer und funktioneller Variabilität bei der Behandlung mit Cytarabin und Gemcitabin
          • AIEOP ALL-BFM 2009 Register: Internationales kooperatives Behandlungsprotokoll für Kinder- und Jugendliche mit akuter lymphoblastischer Leukämie.
          • AIEOP-BFM ALL 2009: Internationales kooperatives Behandlungsprotokoll für Kinder- und Jugendliche mit akuter lymphoblastischer Leukämie.
          • ALL SCTped 2012 FORUM: Allogeneic Stem Cell Transplant for Children and Adolescents With Acute Lymoblastic Leukaemia
          • COALL-08-09 Pädiatrie: A Randomized Multi-Center Treatment Study (COALL 08-09) to Improve the Survival of Children With Acute Lymphoblastic Leukemia on Behalf of the German Society of Pediatric Hematology and Oncology
          • GMALL 07/2003: Multizentrische Therapieoptimierungsstudie der akuten lymphatischen Leukämie bei Erwachsenen und Adoleszenten ab 15 Jahren
          • GMALL_07/2003: Multizentrische Therapieoptimierungsstudie der akuten lymphatischen Leukämie bei Erwachsenen und Adoleszenten ab 18 Jahren - GMALL07/2003
          • GMALL 08/2013: Therapieoptimierung bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostizierter akuter lymphatischer Leukämie (ALL) oder lymphoblastischem Lymphom (LBL) durch individualisierte, gezielte und intensivierte Therapie- eine Phase IV-Studie mit einem Phase III-Teil zur Evaluation der Sicherheit und Wirksamkeit von Nelarabin bei T-ALL
          • GMALL B-ALL/NHL 2002: Multizentrische Therapieoptimierungsstudie für die Therapie der B-ALL und hochmaligner Non-Hodgkin-Lymphome bei Erwachsenen
          • GMALL Register: GMALL-Register und Biomaterialbank: Biomaterialsammlung und prospektive Datenerfassung zu Diagnostik, Behandlung und Krankheitsverlauf der ALL des Erwachsenen
          • RIG (Ruxolitinib in GvHD-Trial): Multizentrische, randomisierte Phase 2-Studie zur Wirksamkeit von Ruxolitinib und bester verfügbarer Therapie im Vergleich zu bester verfügbarer Therapie alleine bei der Steroid-refraktären akuten Graft-versus-Host Erkrankung (aGvHD)
        • Rezidivtherapie
          • AIEOP ALL-BFM 2009 Register: Internationales kooperatives Behandlungsprotokoll für Kinder- und Jugendliche mit akuter lymphoblastischer Leukämie.
          • Acerta:
          • GS-US-339-1560: Eine offene Dosis-Eskalations- und Erweiterungsstudie der Phase 1b zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit von Entospletinib (GS-9973) mit Vincristin und Dexamethason bei erwachsenen Patienten mit rezidivierender oder refraktärer Akuter Lymphatischer Leukämie (ALL)
          • IntReALL SR 2010: Rezidiv einer akuten lymphoblastischen Leukämie des Standardrisikos (spätes, isoliertes B-Vorläufer Knochenmarkrezidiv, spätes oder frühes kombiniertes B-Vorläufer Knochenmarkrezidiv, jedes späte oder frühe isoliert extramedulläre Rezidiv
      • Akute myeloische Leukämien (AML)
        • Primärtherapie
          • Cytarabin+Gemcitabin_genetische Variabilität : Bedeutung genetischer und funktioneller Variabilität bei der Behandlung mit Cytarabin und Gemcitabin
          • RIG (Ruxolitinib in GvHD-Trial): Multizentrische, randomisierte Phase 2-Studie zur Wirksamkeit von Ruxolitinib und bester verfügbarer Therapie im Vergleich zu bester verfügbarer Therapie alleine bei der Steroid-refraktären akuten Graft-versus-Host Erkrankung (aGvHD)
          • AML-BFM 2012: Klinische Prüfung zur Behandlung der akuten myeloischen Leukämien bei Kindern und Jugendlichen
          • AMLCG-2000 (AMLCG99): Risiko-stratifizierte Therapie primärer und sekundärer AML und MDS: Eine randomisierte Studie der AMLCG in Bezug auf zytogenetisch definierte Subgruppen (1), zur Bedeutung von Hochdosis-Ara C im Rahmen der Doppelinduktion, (2) zum Priming mit G-CSF sowie (3) zur Hochdosistherapie mit Stammzelltransplantation in Bezug auf zytogenetisch definierte Prognosefaktoren
          • AMLCG 2008: Ein randomisierter, risiko- und altersadaptierter Vergleich des dosisdichten Regimes S-HAM (sequentielles hochdosiertes Cytarabin und Mitoxantron) mit einer konventionellen Doppelinduktion als Erstlinientherapie bei erwachsenen Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML CG 2008)
          • AMLCG_S-HAM plus Neulasta (AMLCG 2004): Randomisierte Phase II Studie zur primären Induktionstherapie bei AML mit sequentiell, hochdosiertem AraC und Mitoxantron (S-HAM) und fixe versus pharmakoinetisch orientierte Gabe von Neulasta zur Verkürzung therapieinduzierter Neutropenien
          • AML Intergroup-Transplant: Randomisierte Phase III Studie zum Vergleich von intensiver und dosisreduzierter Konditionierung von allogener peripherer Blutstammzelltransplantation bei Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) in 1. kompletter Remission
          • AMLSG 09-09: Phase III Studie zu Chemotherapie in Kombination mit All-Trans Retinsäure (ATRA) mit oder ohne Gemtuzumab Ozogamicin bei Patienten mit Akuter Myeloischer Leukämie (AML) und Mutation im Nucleophosmin 1 (NPM1) Gen
          • AMLSG 12-09: Randomisierte Phase-II Studie zur Induktionstherapie mit sequentieller oder paralleler Gabe von Azacitidin in Kombination mit der Induktionstherapie mit Idarubicin und Etoposid sowie Erhaltungstherapie mit Azacitidin (AMLSG 12-09)
          • AMLSG 15-10: Randomisierte Phase III Studie zu niedrig dosiertem Cytarabin und Etoposid mit oder ohne All-trans Retinsäure bei älteren, für eine intensive Chemotherapie ungeeigneten Patienten mit einer akuten myeloischen Leukämie und NPM1-Genmutation
          • AMLSG 16-10: Phase II Studie zu Midostaurin in der Induktions-, Konsolidierungs- und Erhaltungstherapie sowie nach allogener Blutstammzelltransplantation bei Patienten mit neu diagnostizierter akuter myeloischer Leukämie und Nachweis einer internen Tandemduplikation des FLT3-Gens (AMLSG 16-10)
          • AMLSG 21-13: Randomisierte Phase III-Studie zur Bewertung intensiver Chemotherapie mit und ohne Dasatinib (Sprycel™) bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostizierter Core-Binding-Factor akuter myeloischer Leukämie (CBF-AML)
          • AMLSG 23-14: Eine Phase Ib/IIa Studie zur Therapie mit Palbociclib bei Patienten mit akuter Leukämie und einer Veränderung im MLL-Gen
          • AMLSG BiO: Registerstudie zum biologischen Erkrankungsprofil und klinischen Verlauf bei der akuten myeloischen Leukämie und verwandten Vorläufer-Neoplasien und der akuten Leukämie unklarer Linienzugehörigkeit: Das AMLSG Biology and Outcome (BiO)-Projekt
          • APL0406: Arsentrioxid (ATO) plus ATRA versus ATRA in Kombination mit einer Anthracyclin-basierten Chemotherapie (AIDA): Eine randomisierte Studie für neu diagnostizierte Patienten mit akuter Promyelozytenleukämie ohne Hochrisikomerkmale
          • Astellas 2215-CL-0201: Eine multizentrische, unverblindete, randomisierte Studie der Phase 2/3 mit 3 Behandlungsarmen und 2 Stufen mit ASP2215 (Gilterinib), der Kombination aus ASP2215 plus Azacitidin und einer Azacitidin-Monotherapie zur Behandlung neu diagnostizierter akuter myeloischer Leukämie mit FLT3-Mutation bei Patienten, die für eine intensive Induktions-Chemotherapie nicht geeignet sind
          • CEPLENE 3292:
          • CPKC412E2301:
          • ETAL-4: Eine randomisierte, multizentrische Phase-III Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit einer Erhaltungstherapie mit Panobinostat versus Standardnachsorge nach allogener Stammzelltransplantation bei Patienten mit Hochrisiko-AML und MDS
          • MC-FludT.14/L Studie - MEDAC: Phase III Studie zum Vergleich der Treosulfan-basierten Konditionierung mit der Busulfan-in-reduzierter-Intensität (RIC) -basierten Konditionierung vor allogener HCT bei Patienten mit AML oder MDS, die nicht für eine Standardkonditionierung geeignet sind.
          • Napoleon Register: National acute promyelocytic leukemia (APL) observational study NAPOLEON‐Register der Deutschen AML Intergroup
          • Pevonedistat-2001: Eine randomisierte, kontrollierte, offene Phase 2 Studie über die Wirksamkeit und Sicherheit von Pevonedistat mit Azacitidin im Vergleich zu Azacitidin-Monotherapie bei Patienten mit Hochrisiko myelodysplastischen Syndromen, chronischer myelomonozytärer Leukämie und akuter myeloischer Leukämie mit niedrigem Blastengehalt
          • QUAZAR: EINE RANDOMISIERTE, DOPPELBLINDE, PLACEBO-KONTROLLIERTE STUDIE DER PHASE 3 ZUM VERGLEICH DER WIRKSAMKEIT UND SICHERHEIT VON ORALEM AZACITIDIN PLUS BESTMÖGLICHE UNTERSTÜTZENDE BEHANDLUNG VERSUS BESTMÖGLICHE UNTERSTÜTZENDE BEHANDLUNG ALS ERHALTUNGSTHERAPIE BEI PATIENTEN MIT AKUTER MYELOISCHER LEUKÄMIE MIT VOLLSTÄNDIGER REMISSION
          • RATIFY: Eine randomisierte, doppelblinde Phase III-Studie einer Induktions- (Daunorubicin/Cytarabin) und Konsolidierungschemotherapie (hochdosiertes Cytarabin) + Midostaurin (PKC412) oder Placebo bei Patienten < 60 Jahre mit Erstdiagnose einer akuten myeloischen Leukämie (AML) und FLT3-Mutation
          • RELAZA-2: Behandlung des drohenden hämatologischen Rezidivs von Patienten mit MDS oder AML mit Azacitidin (Vidaza®)
        • Rezidivtherapie
          • Acerta:
          • AMLSG 23-14: Eine Phase Ib/IIa Studie zur Therapie mit Palbociclib bei Patienten mit akuter Leukämie und einer Veränderung im MLL-Gen
          • Napoleon Register: National acute promyelocytic leukemia (APL) observational study NAPOLEON‐Register der Deutschen AML Intergroup
          • AMLSG 26-16/AML VIVA: Randomisierte Phase II Studie mit Sicherheitsphase zur Evaluation von niedrig-dosiertem Azacitidin, All-trans Retinsäure und Pioglitazon im Vergleich zu standard-dosiertem Azacitidin in Patienten ≥60 Jahre mit akuter myeloischer Leukämie (AML), die refraktär sind auf Standardinduktionschemotherapie
          • AZALENA 2013: Phase-2-Studie zur Prüfung der Wirksamkeit und Sicherheit von Lenalidomid zusammen mit 5-Azacitidin und Donor-Lymphozyten-Infusion (DLI) zur Behandlung von Patienten mit MDS, CMML oder AML nach Rezidiv nach allogener Stammzelltransplantation.
          • MIRROS-WO29519: Eine multizentrische, doppelblinde, randomisierte, placebo kontrollierte Studie der Phase III mit Idasanutlin, einem MDM2 Antagonist, in Kombination mit Cytarabin versus Cytarabin plus Placebo bei Patienten mit rezidivierter oder refraktärer akuter myeloischer Leukämie.
        • Akute Promyelozytenleukämie (APL = AML M3)
          • APOLLO: Eine randomisierte Phase-III-Studie zum Vergleich von Arsentrioxid (ATO) in Verbindung mit ATRA und Idarubicin versus ATRA in Kombination mit einer Anthracyclin-basierten Chemotherapie (AIDA) bei Patienten mit neu diagnostizierter, akuter Promyelozytenleukämie mit Hochrisikomerkmalen
    • Chronische lymphatische Leukämien
      • Primärtherapie
        • CLL12: Eine Placebo-kontrollierte, doppelblinde, randomisierte, multizentrische, dreiarmige Phase-III-Studie zum Vergleich der Wirkung und Sicherheit von Ibrutinib versus "Placebo" bei zuvor unbehandelten CLL-Patienten im Stadium Binet A mit dem Risiko eines frühen Progresses
        • CLL13: Eine prospektive, unverblindete, multizentrische Phase-III-Studie zum Vergleich der Standard-Chemoimmuntherapie (FCR/BR) mit einer Behandlung mit Rituximab und Venetoclax (RVe), einer Behandlung mit Obinutuzumab (GA101) und Venetoclax (GVe) und einer Behand-lung mit Obinutuzumab, Ibrutinib und Venetoclax (GIVe) bei Patienten mit nicht-vorbehandelter Chronischer Lymphatischer Leukämie (CLL) ohne Del(17p) oder TP53 Mutationen.
        • CLL2-GIVe: Prospektive, offene, multizentrische Phase-II-Studie zu Ibrutinib plus Venetoclax plus Obinutuzumab bei körperlich fitten (CIRS ≤ 6 und normale Kreatinin Clearance) oder unfitten (CIRS > 6 oder Kreatinin Clearance ≥ 50ml/min) Patienten mit zuvor unbehandelter chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) mit TP53-Deletion (17P-) und/oder Mutation
        • CLLM1: Eine Phase III, multi-zentrische, randomisierte, doppel-blinde, Placebo-kontrollierte Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit von Lenalidomid (Revlimid®) in der Erhaltungstherapie für Hochrisikopatienten mit Chronischer Lymphatischer Leukämie nach Erstlinientherapie
        • DCLLSG Register: Register der Deutschen CLL Studiengruppe: Langzeit Nachbeobachtung von Patienten mit CLL, B-PLL, T-PLL, SLL, T/ NK-LGL und Richter Transformation
      • Rezidivtherapie
        • DCLLSG Register: Register der Deutschen CLL Studiengruppe: Langzeit Nachbeobachtung von Patienten mit CLL, B-PLL, T-PLL, SLL, T/ NK-LGL und Richter Transformation
        • Alvocidib (Flavopiridol)_HMR1275 bei CLL/PLL: Eine offene, mulizentrische, einarmige Studie von wöchentlichen Alvocidib-Gaben bei Patienten mit vorbehandelter B-CLL oder PLL, hervorgegangen aus einer CLL
        • CLL2-BCG: Eine prospektive, unverblindete, multizentrische Phase-II-Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit einer sequentiellen Therapie mit Bendamustin je nach Tumorlast, gefolgt von GA101 und CAL-101 (BCG), gefolgt von CAL-101und GA101 als Erhaltung bei CLL-Patienten
        • GO28440: Eine offene Phase-Ib Studie zur Untersuchung der Sicherheit und Pharmakokinetik von GDC-0199 (ABT-199) zusammen mit Bendamustin / Rituximab (BR) bei Patienten mit rezidivierter / refraktärer oder nicht vorbehandelter chronischer lymphatischer Leukämie
      • Große granuläre Lymphozyten-Leukämie
    • Hodgkin-Lymphome
      • Primärtherapie
        • B-CAP Protokoll: Brentuximab vedotin oder B-CAP in der Behandlung älterer Patienten mit neu diagnostiziertem klassischen Hodgkin Lymphom
        • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
        • EuroNet-PHL-C2: Zweite internationale Intergroup-Studie für das klassische Hodgkin Lymphom bei Kindern und Jugendlichen
        • HD21: Therapieoptimierungsstudie für die Erstlinien-Behandlung eines fortgeschrittenen Hodgkin Lymphoms; Vergleich von 6 Zyklen BEACOPPeskaliert mit 6 Zyklen BrECADD
        • Tumormaterialbank Hodgkin Lymphom: Forschungsprojekt zum Thema Hodgkin Lymphom Patienten bei denen ein Verdacht auf ein Hodkin Lymphom oder der Verdacht eines Rezidives vorliegt.
      • Rezidivtherapie
        • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
        • EuroNet-PHL-C2: Zweite internationale Intergroup-Studie für das klassische Hodgkin Lymphom bei Kindern und Jugendlichen
        • Tumormaterialbank Hodgkin Lymphom: Forschungsprojekt zum Thema Hodgkin Lymphom Patienten bei denen ein Verdacht auf ein Hodkin Lymphom oder der Verdacht eines Rezidives vorliegt.
        • CLBH589E2214 bei HD: Phase II Studie mit Panobinostat (LBH589) bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem klassischem Hodgkin Lymphom nach Hochdosis-Chemotherapie mit anschließender autologer SZT sowie der anschließenden Behandlung mit Gemcitabin oder Vinorelbin
        • GHSG-AFM13: Eine offene, randomisierte, multizentrische Phase-II-Studie mit AFM13 bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Hodgkin Lymphom
        • IRENO: Ibrutinib bei rezidiviertem nodulär lymphozyten-prädominantem Hodgkin Lymphom (NLPHL)
        • JeRiCHO: Eine Phase II, unverblindete, prospektive, nicht-randomisierte, multizentrische klinische Studie mit dem JAK2-Inhbitor Ruxolitinib für Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Hodgkin Lymphom (HL).
        • MK-3475: Eine klinische Phase II-Studie von MK-3475 (Pembrolizumab) bei Patienten mit rezidivierender oder refraktärem (R/R) klassischen Hodgkin-Lymphom (CHL)
    • Non-Hodgkin-Lymphome
      • Follikuläre Lymphome
        • Primärtherapie
          • Cytarabin+Gemcitabin_genetische Variabilität : Bedeutung genetischer und funktioneller Variabilität bei der Behandlung mit Cytarabin und Gemcitabin
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
          • CMAK683X2101: Eine Phase I/II, multizentrische, Open-Label Studie zu MAK683 bei erwachsenen Patienten mit fortgeschrittenen Malignomen
          • GAZAI Studie: Therapie des frühen nodalen follikulären Non-Hodgkin-Lymphoms (WHO Grad 1/2) im klinischen Stadium I/II mit einer auf das Ansprechen angepassten Involved-Site-Radiotherapie in Kombination mit Gazyvaro
          • NHL 7-2008: Prospektiv randomisierte, multizentrische Studie zur Therapieoptimierung (Primärtherapie) fortgeschrittener progredienter follikulärer sowie anderer niedrigmaligner und Mantelzell Lymphome
          • PTLD 2: Risikostratifzierte sequentielle Therapie der post-transplantations-assoziiertern lymphoproliferativen Erkrankung (PTLD) mit 4 Zyklen Rituximab SC, gefolgt von 4 Zyklen Rituximab SC, 4 Zyklen Rituximab SC plus CHOP-21 oder 6 Zyklen Rituximab SC kombiniert mit alternierend CHOP-21 oder DHAOx: Die PTLD-2 Studie
          • R-CHOP-Studie (Hiddemann-Studie): Prospektiv randomisierte Prüfung des kurativen Potentials von myeloabalativer Radio-Chemotherapie mit peripherer Stammzelltransplantation im Vergleich zu konventioneller Erhaltungstherapie mit Interferon alpha nach initialer zytoreduktiver Chemotherapie mit Cyclophosphamid, Doxorubicin, Vincristin, Prednisol (CHOP) versus CHOP + Anti CD 20 (Rituximab)
        • Rezidivtherapie
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
          • BH39147(InHarmony): Eine Phase Ib/II Studie zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit von Obinutuzumab in Kombination mit Idasanutlin und Venetoclax bei Patienten mit rezidivierendem oder refraktärem follikulärem Lymphom und Obinutuzumab oder Rituximab in Kombination mit Idasanutlin und Venetoclax bei Patienten mit redidivierendem oder refraktärem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom
          • CAL-101: Eine Phase II Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von CAL-101 bei Patienten mit indolentem B-NHL, die refraktär auf Rituximab und Alkylantien sind.
          • Lenalidomid bei aggressivem NHL: Multizentrische, einarmige Open-label-Studie der Phase II zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit der Lenalidomid-Monotherapie (REVLIMID®) bei Prüfungsteilnehmern mit rezidiviertem oder therapierefraktärem aggressivem Non-Hodgkin-Lymphom
          • MB-CART20.1 Lymphoma: Eine Phase I/II Studie zur Klärung der Sicherheit, Dosisfindung und Durchführbarkeit von MB-CART20.1 bei Patienten mit rezidiviertem oder resistentem CD20 positiven B-NHL
          • Z-BEAM: Sequentielle Hochdosischemotherapie in Kombination mit Rituximab und BEAM plus 90Y-Ibritumomab (Z-BEAM) gefolgt von einer autologen Stamzelltransplantation für die Behandlung rezdivierter B-NHL
      • MALT/Gastrointestinale Lymphome
      • Multiples Myelom
        • Primärtherapie
          • Cytarabin+Gemcitabin_genetische Variabilität : Bedeutung genetischer und funktioneller Variabilität bei der Behandlung mit Cytarabin und Gemcitabin
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
          • Auto-Allo: Autolog-Allogene Tandem-Stammzelltransplantation und Erhaltungstherapie mit Thalidomid und Spenderlymphozyten-Infusion für Patienten mit Multiplem Myelom (MM) und einem Alter von 55 Jahren und jünger: Eine Phase II-Studie
          • OCTET-EVER (OCTET-CY Nachfolgestudie): Phase-II-Studie zur Prüfung der Wirksamkeit von Everolimus als Prophylaxe der Transplantat-gegen-Wirt-Erkrankung nach allogener Stammzell-Transplantation mit Cyclophosphamid-Gabe post-transplant.
        • Rezidivtherapie
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
          • Acerta:
          • AMETHYST: Eine multizentrische, offene, Phase I-IIa-Studie zur Dosisfindung und Evaluation der Sicherheit von intravenös appliziertem pegylierten Dexamethason (Oncocort) als Monotherapie bei Patienten mit vorbehandeltem und fortschreitendem Multiplen Myelom
          • BIRMA I: Encorafenib (LGX 818) in Kombination mit Binimetinib (MEK162) für Patienten mit Multiplem Myelom und therapiepflichtiger Krankheitsaktivität nach Vorbehandlung sowie Nachweis des molekularen Markers BRAFV600E oder BRAFV600K
          • POLLUX (MMY3003): Phase-3-Studie zum Vergleich Daratumumab, Lenalidomid und Dexamethason (DRd) vs Lenalidomid und Dexamethason (Rd) bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Multiplen Myelom
      • Mantelzell-Lymphome
        • Primärtherapie
          • Star-Tor: STAR-TOR - Register zur Evaluation der Sicherheit, Tolerabilität und Effizienz von Temsirolimus (Torisel®), Sunitinib (Sutent®), und Axitnib (Inlyta®) zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem, metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC), Mantelzell-Lymphom (MCL), und Gastro-Intestinal Stroma Tumor (GIST).
          • Cytarabin+Gemcitabin_genetische Variabilität : Bedeutung genetischer und funktioneller Variabilität bei der Behandlung mit Cytarabin und Gemcitabin
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
          • NHL 7-2008: Prospektiv randomisierte, multizentrische Studie zur Therapieoptimierung (Primärtherapie) fortgeschrittener progredienter follikulärer sowie anderer niedrigmaligner und Mantelzell Lymphome
          • MCL R2 Elderly: Effektivität der alternierenden R-CHOP und R-HAD Chemotherapie gegen R-CHOP alleine, gefolgt von einer Erhaltungstherapie mit zusätzlichen Lenalidomid und Rituximab oder nur Rituximab bei älteren Patienten mit Mantelzelllymphom
          • TRIANGLE (MCL Younger II): Autologe Transplantation nach einer Rituximab / Ibrutininb / Ara-C-Induktionsphase bei Patinenten mit generalisiertem Mantelzelllymphom - eine Studie des Europäischen MCL Networks
        • Rezidivtherapie
          • Star-Tor: STAR-TOR - Register zur Evaluation der Sicherheit, Tolerabilität und Effizienz von Temsirolimus (Torisel®), Sunitinib (Sutent®), und Axitnib (Inlyta®) zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem, metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC), Mantelzell-Lymphom (MCL), und Gastro-Intestinal Stroma Tumor (GIST).
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
          • Lenalidomid bei aggressivem NHL: Multizentrische, einarmige Open-label-Studie der Phase II zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit der Lenalidomid-Monotherapie (REVLIMID®) bei Prüfungsteilnehmern mit rezidiviertem oder therapierefraktärem aggressivem Non-Hodgkin-Lymphom
          • MB-CART20.1 Lymphoma: Eine Phase I/II Studie zur Klärung der Sicherheit, Dosisfindung und Durchführbarkeit von MB-CART20.1 bei Patienten mit rezidiviertem oder resistentem CD20 positiven B-NHL
          • Acerta:
          • R-HAD ± Bortezomib bei rez./refr. MCL: Wirksamkeit und Sicherheit einer Kombinationstherapie mit Rituximab, hochdosiertem Ara-C und Dexamethason (R-HAD) mit oder ohne Bortezomib bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Mantelzell-Lymphom: eine randomisierte Phase III Studie des European MCL Networks
      • Diffus großzellige Lymphome
        • Primärtherapie
          • Cytarabin+Gemcitabin_genetische Variabilität : Bedeutung genetischer und funktioneller Variabilität bei der Behandlung mit Cytarabin und Gemcitabin
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
          • CMAK683X2101: Eine Phase I/II, multizentrische, Open-Label Studie zu MAK683 bei erwachsenen Patienten mit fortgeschrittenen Malignomen
          • PTLD 2: Risikostratifzierte sequentielle Therapie der post-transplantations-assoziiertern lymphoproliferativen Erkrankung (PTLD) mit 4 Zyklen Rituximab SC, gefolgt von 4 Zyklen Rituximab SC, 4 Zyklen Rituximab SC plus CHOP-21 oder 6 Zyklen Rituximab SC kombiniert mit alternierend CHOP-21 oder DHAOx: Die PTLD-2 Studie
          • CD19 CART LTFU Study (CCTL019A2205B): Langzeit-Nachbeobachtung von Patienten, die sich einer Lentiviral basierten CD19 gerichteten T-Zell-Therapie unterzogen haben
          • DSHNHL 2009-1/ OPTIMAL>60: Verbesserung der Therapieergebnisse und Verminderung der Nebenwirkungen bei älteren Patienten mit CD20+ aggressiven B-Zell-Lymphomen durch eine optimierte Gabe des monoklonalen Antikörpers Rituximab, Ersatz von konventionellem durch liposomales Vincristin und FDG-PET basierter Therapiereduktion.
          • PET-Dokumentationsprojekt für TOS der DSHNHL: PET-Dokumentationsprojekt für die Therapieoptimierungs-Studien FLYER, UNFOLDER, RICOVER und CHOP-R-ESC
        • Rezidivtherapie
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
          • BH39147(InHarmony): Eine Phase Ib/II Studie zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit von Obinutuzumab in Kombination mit Idasanutlin und Venetoclax bei Patienten mit rezidivierendem oder refraktärem follikulärem Lymphom und Obinutuzumab oder Rituximab in Kombination mit Idasanutlin und Venetoclax bei Patienten mit redidivierendem oder refraktärem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom
          • Lenalidomid bei aggressivem NHL: Multizentrische, einarmige Open-label-Studie der Phase II zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit der Lenalidomid-Monotherapie (REVLIMID®) bei Prüfungsteilnehmern mit rezidiviertem oder therapierefraktärem aggressivem Non-Hodgkin-Lymphom
          • Z-BEAM: Sequentielle Hochdosischemotherapie in Kombination mit Rituximab und BEAM plus 90Y-Ibritumomab (Z-BEAM) gefolgt von einer autologen Stamzelltransplantation für die Behandlung rezdivierter B-NHL
          • Acerta:
      • Burkitt/B-lymphoblastische Lymphome
      • Primäre ZNS Lymphome
        • Primärtherapie
          • Cytarabin+Gemcitabin_genetische Variabilität : Bedeutung genetischer und funktioneller Variabilität bei der Behandlung mit Cytarabin und Gemcitabin
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
          • MARTA: Altersadaptierte Hochdosischemotherapie gefolgt von autologer Stammzelltransplantation bei ältern fitten Patienten mit primärem ZNS-Lymphom
          • MATRix / IELSG43: Hochdosischemotherapie mit nachfolgender autologer Stammzelltransplantation oder konventioneller Chemotherapie bei primären ZNS-Lymphomen - eine randomisierte Phase III Studie
      • Rezidivierte ZNS-Lymphome
        • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
      • B-Zell Lymphome
        • Rezidivtherapie
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
        • Haarzell-Leukämie
          • BVML: Besondere Versorgung von Patienten mit malignen Lymphomen
          • MB-CART20.1 Lymphoma: Eine Phase I/II Studie zur Klärung der Sicherheit, Dosisfindung und Durchführbarkeit von MB-CART20.1 bei Patienten mit rezidiviertem oder resistentem CD20 positiven B-NHL
      • T-Zell Lymphome
      • T-lymphoblastische Lymphome
    • Myeloproliferative Erkrankungen
      • Chronisch myeloische Leukämie (CML)
        • AV001: Eine randomisierte, offene Multicenter-Phase-3-Studie von Bosutinib versus Imatinib bei erwachsenen Patienten mit kürzlich diagnostizierter, chronisch-myeloischer Leukämie in der chronischen Phase
        • BODO: Offene, multzentrische, einarmige Phase-2-Studie zur Prüfung der Verträglichkeit und Wirksamkeit einer schrittweisen Bosutinib-Aufdosierung bei CML-CP-Patienten mit Unverträglichkeit oder Nicht-Ansprechen auf vorherige Nilotinib- oder Dasatinib-Therapie
        • CML IV: CML IV - Randomisierter kontrollierter Vergleich von Imatinib vs. Imatinib und Interferon alpha vs. Imatinib und niedrig dosiertes AraC vs. Imatinib nach Interferon alpha-Versagen mit Prüfung des Stellenwertes der allogenen Stammzelltransplantation bei neu diagnostizierter CML in chronischer Phase
        • CML IV: Qualitätssicherungsprotokoll zur Therapieoptimierung bei chronischer myeloischer Leukämie (CML): Randomisierter kontrollierter Vergleich von Imatinib allein vs. Imatinib und Interferon-α (IFN) vs. Imatinib und niedrig-dosiertes AraC vs. Imatinib nach IFN-Versagen Hauptphase: vs. Imatinib 800 mg mit Berücksichtigung der allogenen Stammzelltransplantation bei neu diagnostizierter CML in chronischer Phase.
        • DasaHIT: DasaHIT-Studie (Dasatinib Holiday for Improved Tolerability) Behandlungsoptimierung für Patienten mit chronischer myeolischer Leukämie (CML) mit Behandlung der natürlichen Krankheit (1. Linie) und Patienten mit Resistenz oder Intoleranz gegenüber alternativen Abl-Kinase Hemmern (≥2. Linie)
        • DASTOP-2: Einschätzung der Wirksamkeit von Dasatinib nach einem ersten erfolglosen Aussetzen der Therapie sowie die Beständigkeit der molekularen Remission nach dem zweiten TKI-Absetzen bei chronischer myeloischer Leukämie im Rahmen einer multizentrischen, prospektiven Studie (DASTOP 2)
        • ENDURE-CML-IX:
        • EuroSKI: Multizentrische Studie zur Abschätzung der Fortdauer der molekularen Remission bei Chronischer Myeloischer Leukämie (CML) nach dem Absetzen von Tyrosinkinaseinhibitoren (TKI)
      • Polycythaemia vera
        • CONTI-PV: Unverblindete, multizentrische, Phase-IIIb-Studie zur Beurteilung der Langzeitwirksamkeit und -sicherheit von AOP2014 bei Patienten mit Polycythaemia vera, die an der Studie PROUD-PV teilgenommen haben
        • JakaviAllo MMM 02 CTC12729: Ruxolitinib versus allogene Stammzelltransplantation bei Patienten mit Myelofibrose abhängig von der Spenderverfügbarkeit: eine prospektive Phase-II-Studie (MMM 02 Studie)
        • PROUD-PV: Eine randomisierte, unverblindete, multizentrische, kontrollierte Phase III-Parallelgruppenstudie zur Bestimmung der Wirksamkeit und der Sicherheit von AOP2014 im Vergleich zu Hydroxyharnstoff bei Patienten mit Polycythaemia vera
      • Osteomyelofibrose (OMF)
        • JakaviAllo MMM 02 CTC12729: Ruxolitinib versus allogene Stammzelltransplantation bei Patienten mit Myelofibrose abhängig von der Spenderverfügbarkeit: eine prospektive Phase-II-Studie (MMM 02 Studie)
        • POMINC: Eine Phase Ib/II Studie zur Kombinationstherapie mit Ruxolitinib und Pomalidomid für Patienten mit primärer und sekundärer Myelofibrose
    • Myelodysplastische Syndrome
      • RIG (Ruxolitinib in GvHD-Trial): Multizentrische, randomisierte Phase 2-Studie zur Wirksamkeit von Ruxolitinib und bester verfügbarer Therapie im Vergleich zu bester verfügbarer Therapie alleine bei der Steroid-refraktären akuten Graft-versus-Host Erkrankung (aGvHD)
      • ETAL-4: Eine randomisierte, multizentrische Phase-III Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit einer Erhaltungstherapie mit Panobinostat versus Standardnachsorge nach allogener Stammzelltransplantation bei Patienten mit Hochrisiko-AML und MDS
      • MC-FludT.14/L Studie - MEDAC: Phase III Studie zum Vergleich der Treosulfan-basierten Konditionierung mit der Busulfan-in-reduzierter-Intensität (RIC) -basierten Konditionierung vor allogener HCT bei Patienten mit AML oder MDS, die nicht für eine Standardkonditionierung geeignet sind.
      • Pevonedistat-2001: Eine randomisierte, kontrollierte, offene Phase 2 Studie über die Wirksamkeit und Sicherheit von Pevonedistat mit Azacitidin im Vergleich zu Azacitidin-Monotherapie bei Patienten mit Hochrisiko myelodysplastischen Syndromen, chronischer myelomonozytärer Leukämie und akuter myeloischer Leukämie mit niedrigem Blastengehalt
      • RELAZA-2: Behandlung des drohenden hämatologischen Rezidivs von Patienten mit MDS oder AML mit Azacitidin (Vidaza®)
      • AZALENA 2013: Phase-2-Studie zur Prüfung der Wirksamkeit und Sicherheit von Lenalidomid zusammen mit 5-Azacitidin und Donor-Lymphozyten-Infusion (DLI) zur Behandlung von Patienten mit MDS, CMML oder AML nach Rezidiv nach allogener Stammzelltransplantation.
      • A536-05 Extension Study: Eine offene Verlängerungsstudie zur Bewertung der Langzeit-wirkungen von ACE-536 auf die Behandlung von Anämie bei Patienten mit Niedrig-Risiko myelodysplastischem Syndrom (MDS), die bereits in Studie A536-03 teilgenommen haben
      • M15-531: Dosiseskalationsstudie der Phase 1b zur Beurteilung der Sicherheit und Pharmakokinetik von Venetoclax in Kombination mit Azacitidin bei Studienteilnehmern mit nicht vorbehandelten myelodysplastischen Syndromen (MDS) mit hohem Risiko
      • MEDALIST: Eine doppelblinde, randomisierte Studie der Phase 3 zum Vergleich der Wirksamkeit und Sicherheit von Luspatercept (ACE-536) gegenüber Placebo bei der Behandlung von Anämie aufgrund von Myelodysplastischem Syndrom mit IPSS-R sehr niedrigem, niedrigem oder mittlerem Risiko bei Patienten mit Ringsideroblasten, die Erythrozytentransfusionen benötigen.
      • PACE: Eine offene Phase II Studie mit ansteigenden Dosen ACE-536 zur Behandlung von der Anämie bei Patienten mit Niedrig-Risiko-Myelodysplastischem Syndrom (MDS)
      • VidazaAlloStudy: Vergleich zwischen 5 - Azacytidin Behandlung und 5 - Azacytidin gefolgt von allogener Stammzelltransplantation bei älteren Patienten mit MDS gemäß Spenderverfügbarkeit
  • Harnblasenkarzinom
    • BAY 1163877_19131:
    • CA009-002: Eine Dosiseskalations- und Kohortenerweiterungsstudie der Phase I/IIa zur Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des monoklonalen Anti-GITR Antikörpers (BMS-986156), der allein und in Kombination mit dem monoklonalen Anti-PD-1-Antikörper (Nivolumab, BMS-936558) bei soliden Tumoren im fortgeschrittenen Stadium verabreicht wird
    • CA209-032: Eine offene Phase 1/ Phase 2 - Studie zu Nivolumab-Monotherapie oder Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab bei Patienten mit fortgeschrittenen oder metastasierten soliden Tumoren
    • INCYTE - INCB 54828-201: Phase 2, Open-Label, Single-Agent, Multizentrische Studie, um die Effektivität und Sicherheit von INCB054828 in Patienten mit metastatischem oder operativ nicht resezierbarem Urothelial Karzinom einhergehend mit FGF/FGFR Mutation.
    • MK3475-361: Eine randomisierte, kontrollierte Phase-III-Studie zum Vergleich von Pembrolizumab mit bzw. ohne platinbasierter Kombinations-Chemotherapie und der alleinigen Chemotherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom
  • Hauttumore
    • Basalzellkarzinom
    • Kutane Lymphome
      • Kutane B-Zell-Lymphome
      • Kutane T-Zell-Lymphome
        • 4SC-RESMAIN Studie: Eine multizentrische, doppelt verblindete, randomisierte, Placebo-kontrollierte, Phase II Studie zur Evaluierung von Resminostat bei der Behandlung von Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium (IIB-IV) der Mycosis Fungoides Erkrankung (MFI bzw. Sezary Syndrom (SS)) befinden und mit Hilfe vorheriger systemischer Therapie stabil sind - RESMAIN Studie
    • Malignes Melanom
      • Stadium I/II (Primärtumore)
      • Stadium III (lokoregionäre Metastasierung)
        • Adjuvant Ipilimumab Stage III Melanoma: Adjuvante Bahandlung mit Ipilimumab (monoklonaler anti-CTLA-4 Antikörper) versus Placebo in Hochrisiko-Stadium III Melanompatienten:. randomisiert, doppelblind, Phase III-Studie der EORTC-Melanoma-Gruppe
        • CA209-172 (BMS): Einarmige, unverblindete, multizentrische klinische Studie mit Nivolumab (BMS-936558) für Patienten mit histologisch bestätigtem, nach vorheriger Therapie mit einem monoklonalen Ant-CTLA-4-Antikörper progredienten Melanom des Stadiums III (nicht resektabel) oder IV
        • CA 224-047 Relatlimab (BMS): Eine randomisierte, doppelt blinde Phase 2/3 Studie über Relatlimab in Kombination mit Nivolumab im Vergleich zu Nivolumab allein bei Patienten mit vorher unbehandeltem metastasierten oder inoperablem Melanom
        • COMBI-I -CPDR001F2301: A randomized, double-blind, placebo-controlled, phase III study comparing the combination of PDR001, dabrafenib and trametinib versus placebo, dabrafenib and trametinib in previously untreated patients with unresectable or metastatic BRAF V600 mutant melanoma
        • IMCgp100-201: A Phase II/b Open-Label, Multi-Center Study of the Safety and Efficacy of IMCgp100 in Combination with Durvalumab (MEDI4736) or Tremelimumab or the Combination of Durvalumab and Tremelimumab Compared with IMCgp100 Alone in Patients with Advanced Melanoma.
        • ImmunoCobiVem: Eine Phase II, multizentrische, unverblindete, randomisierte kontrollierte Studie zur Evaluierung der Wirksamkeit und Sicherheit von Cobimetinib plus Vermurafenib, im Anschluss an eine Immuntherapie mit Atezolizumab, einem PD-L1 Antikörper, bei Patienten mit einem inoperablen oder metastisierten Melanom mit einer BRAF V600 Mutation.
        • Trilogy (CO39262): Eine doppelblinde, randomisierte Plazebo-kontrollierte Phase-III-Studie mit Atezolizumab in Kombination mit Cobimetinib und Vemurafenib im Vergleich mit Placebo in Kombination mit Cobimetinib und Vemurafenib bei nicht-vorbehandelten Patienten mit BRAF V600 Mutation-positivem nicht resezierbarem, lokal fortgeschrittenem oder Metastasiertem Melanom.
      • Stadium IV (Fernmetastasen)
        • STARTRK-2: Eine offene, multizentrische, globale Basket-Studie der Phase II zu Entrectinib bei Patienten mit lokal fortgeschrittenen oder metastasierten soliden Tumoren, die ein NTRK1/2/3-, ROS1- oder ALK-Gen-Rearrangement aufweisen
        • CA209-172 (BMS): Einarmige, unverblindete, multizentrische klinische Studie mit Nivolumab (BMS-936558) für Patienten mit histologisch bestätigtem, nach vorheriger Therapie mit einem monoklonalen Ant-CTLA-4-Antikörper progredienten Melanom des Stadiums III (nicht resektabel) oder IV
        • CA 224-047 Relatlimab (BMS): Eine randomisierte, doppelt blinde Phase 2/3 Studie über Relatlimab in Kombination mit Nivolumab im Vergleich zu Nivolumab allein bei Patienten mit vorher unbehandeltem metastasierten oder inoperablem Melanom
        • IMCgp100-201: A Phase II/b Open-Label, Multi-Center Study of the Safety and Efficacy of IMCgp100 in Combination with Durvalumab (MEDI4736) or Tremelimumab or the Combination of Durvalumab and Tremelimumab Compared with IMCgp100 Alone in Patients with Advanced Melanoma.
        • ImmunoCobiVem: Eine Phase II, multizentrische, unverblindete, randomisierte kontrollierte Studie zur Evaluierung der Wirksamkeit und Sicherheit von Cobimetinib plus Vermurafenib, im Anschluss an eine Immuntherapie mit Atezolizumab, einem PD-L1 Antikörper, bei Patienten mit einem inoperablen oder metastisierten Melanom mit einer BRAF V600 Mutation.
        • Trilogy (CO39262): Eine doppelblinde, randomisierte Plazebo-kontrollierte Phase-III-Studie mit Atezolizumab in Kombination mit Cobimetinib und Vemurafenib im Vergleich mit Placebo in Kombination mit Cobimetinib und Vemurafenib bei nicht-vorbehandelten Patienten mit BRAF V600 Mutation-positivem nicht resezierbarem, lokal fortgeschrittenem oder Metastasiertem Melanom.
        • COLUMBUS: Randomisierte, 3-armige, offene, multizentrische Phase III Studie mit LGX818 plus MEK162 oder LGX818 Monotherapie im Vergleich zu Vemurafenib in Patienten mit nicht-resezierbarem oder metastasiertem BRAF V 600 mutiertem Melanom
        • IMCgp 100-202: Eine randomisierte, unverblindete, multizentrische Phase II Studie zur Untersuchung der Sicherheit und Wirksamkeit von IMCgp 100 im Vergleich zur Standardbehandlung bei HLA-A *0201 positiv getesteten Patienten mit bisher unbehandeltem, fortgeschrittenem Aderhautmelanom
        • Logic-2: Eine multizentrische, unverblindete Phase II Studie mit LGX818/MEK162, gefolgt von einer zielgerichteten Kombinationstherapie nach Progress, zur Überwindung der Resistenzentwicklung bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem BRAF v600-mutiertem Melanom
    • Merkelzellkarzinom
      • CA209-627 (Basket-Studie): Eine offene Phase-2-Studie mit mehreren Kohorten zu Nivolumab bei fortgeschrittenen oder metastasierten Malignomen
      • EMR 100070-003, Part B: Eine Phase II, unverblindete, multizentrische Studie zur Untersuchung der klinischen Wirksamkeit und Sicherheit von Avelumab (MSB0010718C) bei Patienten mit Merkelzellkarzinom.
  • Hirntumore
    • HIT-REZ-Register: Multinationales multizentrisches Register für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit therapierefraktären, progredienten oder rezidivierten Medulloblastomen, Pineoblastomen, primitiv neuroektodermalen Tumoren des ZNS (ZNS-PNETs) und Ependymomen
    • CATNON:
    • EORTC 26101: Phase-II-Studie zur Untersuchung der Reihenfolge von Bevacizumab und Lomustin bei Patienten mit erstem Glioblastom Rezidiv
    • TAVAREC_EORTC 26091: Randomisierte Studie zur Beurteilung der Bedeutung von Bevacizumab bei rezidivierenden Grad-II- und Grad-III-Gliomen - TAVAREC Studie
    • Temsirolimus bei PZNSL: Therapie- und Pharmakokinetikstudie von Temsirolimus bei refraktärem oder rezidiviertem primärem ZNS-Lymphom (PZNSL)
    • TKI258: Der multi-Tyrosin Kinase Inhibitor Dovitinib (TKI258) in der Behandlung von Patienten mit rezidiviertem Glioblastom
    • CA209-498: Randomisierte offene Phase 3 Studie mit Nivolumab versus Temodal bei neudiagnostizierten nicht methylierten Glioblastom
    • CA-209-548: Eine randomisierte Phase 2 Single Blind Studie von Temozolomid plus Strahlentherapie kombiniert mit Nivolumab oder Placebo in neu diagnostiziert Erwachsenen Probanden mit MGMT methyliert (tumor O6-methylguanine DNA-Methyltransferase) Glioblastom.
    • CheckMate CA209-143:
    • iMRT vs. 5-ALA: Einfluss von iMRI auf dem Ausmaß der Resektion in Patienten mit kürzlich diagnostiziertem glioblastomas; iMRI/ALA
    • NONK-3/NOA-12: Randomisierte, unverblindete, multizentrische klinische Prüfung der Phase I/II zum Vergleich einer Re-Bestrahlung plus einer Gabe von BIBF1120 gegenüber einer Re-Bestrahlung zur Behandlung von Patienten mit erster oder zweiter Progression eines Glioblastoms
    • OT-15-001: Eine Phase 3, randomisierte, verblindete Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von Eflornithine mit Lomustin verglichen mit Lomustin allein bei Patienten mit anaplastische Astrozytom, dass Fortschritt/wiederkehren nach Bestrahlung und Chemotherapie adjuvanten Temozolomid STELLAR Studie
    • ReCog-GBM-L/NOA19: Retest-Reliabilität und lokalisationsabhängige Sensitivität neurocognitiver Testung bei erstdiagnostizierten Glioblastompatienten
  • Hodenkrebs
    • CA209-627 (Basket-Studie): Eine offene Phase-2-Studie mit mehreren Kohorten zu Nivolumab bei fortgeschrittenen oder metastasierten Malignomen
    • SAKK 01/10: Carboplatin Chemotherapie und Radiotherapie befallener Lymphknoten bei Patienten mit Stadium IIA/B Seminom.
  • Infektiologie in der Hämatologie/Onkologie
  • Kinderonkologie und -hämatologie
    • Leukämien (Kinderonkologie und -hämatologie)
      • AIEOP ALL-BFM 2009 Register: Internationales kooperatives Behandlungsprotokoll für Kinder- und Jugendliche mit akuter lymphoblastischer Leukämie.
      • AIEOP-BFM ALL 2009: Internationales kooperatives Behandlungsprotokoll für Kinder- und Jugendliche mit akuter lymphoblastischer Leukämie.
      • EWOG-MDS 2006: Prospektive nicht-randomisierte multizentrische Studie zur Epidemiologie und Charakterisierung von Myelodysplastischen Syndromen (MDS) und Juvenile myelomonozytäre Leukämie (JMML) in der Kindheit
      • MK-5592 (IV and oral POS):
    • Solide Tumore (Kinderonkologie)
      • CWS-2007-HR: Randomisierte Phase III Studie der Cooperativen Weichteilsarkom Studiengruppe für lokalisierte Hochrisiko-Rhabdomyosarkome und RMSartige Weichteilsarkome bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
      • CWS SoTiSaR Register: Ein Register für Weichteilsarkome und andere Weichteiltumore bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
      • CLDK378X2103: Eine offene Phase I Studie zur Dosiseskalation von LDK378 in pädiatrischen Patienten mit malignen Tumorerkrankungen, die eine genetische Veränderung der anaplastischen Lymphom-Kinase aufweisen (ALK)
      • EWING 2008-Pädiatrie: Ewing Sarkom
      • Gem-MIBG: Phase II Studie zur Kombination von Gemcitabin bei 131I-MIBG Therapie bei Patienten mit Rezidiv oder Progression eines Neuroblastoms (Gem-MIBG)
      • MAHO 98: Maligne Hodentumore im Kindesalter
      • MAKEI 96: Extrakraniale, nicht-testikuläre, bösartige Keimzelltumoren (Teratome, embryonales Karzinom, Dottersacktumor, Choriokarzinom, Dysgermion)
      • METRO-NB 2012:
      • NB2004: Risikoadaptierte Therapie des Neuroblastoms
      • NB2004-HR:
      • NB Registry 2016: Register für Patienten mit neu-diagnostiziertem und/oder rezidivierten neuroblastischen Tumoren
      • NB SCI Register: Prospektive Registrierung von peripheren neuroblastischen Tumoren mit Beteiligung des Spinalkanals
      • NPC-2003-GPOH: Multizentrische Studie zur Behandlung des Nasopharynxkarzinoms bei Kindern und Jugendlichen.
      • RIST-rNB-2011: Prospektive, offene, randomisierte Phase II-Studie, eine multimodale molekulare zielgerichtete Therapie bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit rezidivierendem oder refraktärem Hochrisiko Neuroblastom.
    • Hirntumore (Kinderonkologie)
      • NB2004: Risikoadaptierte Therapie des Neuroblastoms
      • CDRB436G2201: CDRB436G2201: Novartis Phase-II-Studie mit Dabrafenib bei HGG
      • HIT-HGG-2007: Internationale Kooperative Klinische Phase-II-Studie der HIT-HGG-Studiengruppe der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie zur Behandlung hochmaligner Gliome, diffuser intrinsischer Ponsgliome und Gliomatosis cerebri bei Kindern ≥3 und < 18 Jahre.
      • HIT-HGG 2013: HIT-high-grade-glioma International cooperative Phase III trial of the HIT-HGG study group for the treatment of high grade glioma, diffuse intrinsic pontine glioma, and gliomatosis cerebri in children and adolescents < 18 years.
      • HIT-REZ-Register: Multinationales multizentrisches Register für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit therapierefraktären, progredienten oder rezidivierten Medulloblastomen, Pineoblastomen, primitiv neuroektodermalen Tumoren des ZNS (ZNS-PNETs) und Ependymomen
      • SIOP CNS GCT II: Prospektive Studie für die Diagnose und Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit intrakranialem Keimzelltumor
      • SIOP PNET 5: AN INTERNATIONAL PROSPECTIVE STUDY ON CLINICALLY STANDARD-RISK MEDULLOBLASTOMA IN CHILDREN OLDER THAN 3 TO 5 YEARS WITH LOW-RISK BIOLOGICAL PROFILE (PNET 5 MB - LR) OR AVERAGE-RISK BIOLOGICAL PROFILE (PNET 5 MB -SR)
    • Anämien
      • MK-5592 (IV and oral POS):
      • DBA 2000: Diagnostik und Therapie bei Patienten mit Diamond-Blackfan-Anämie (DBA).
      • EWOG-SAA 2010: Genetische und immunologische Charakterisierung der erworbenen schweren aplastischen Anämie (SAA) bei Kindern und Jugendlichen
      • LCH CNS 2003: Registry and Diagnostic Guidelines for Central Nervous System Disease in Langerhans Cell Histiocytosis.
  • Kolorektale Karzinome
    • CASSINI - JNJ39039039/BAY59-7939 - RIVAROXABAN: Wirksamkeit und Sicherheit einer Prophylaxe mit Rivaroxaban im Vergleich zu Placebo bei ambulanten onkologischen Patienten mit hohem Risiko für eine venöse Thromboembolie, die eine systemische onkologische Therapie beginnen
    • EPOCH: A Phase III Clinical Trial Evaluating TheraSphere® in Patients With Metastatic Colorectal Carcinoma of the Liver Who Have Failed First Line Chemotherapy
    • IMPALA: Evaluation einer immunmodulatorischen Erhaltungstherapie bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom mit Tumorreduktion während der Induktionstherapie.
  • Kopf-Hals-Tumoren
    • CNIR178X2201: Eine offene multizentrische Studie der Phase II mit NIR178 in Kombination mit PDR001 bei Patienten mit ausgewählten fortgeschrittenen soliden Tumoren oder non-Hodgkin-Lymphomen
    • CA009-002: Eine Dosiseskalations- und Kohortenerweiterungsstudie der Phase I/IIa zur Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des monoklonalen Anti-GITR Antikörpers (BMS-986156), der allein und in Kombination mit dem monoklonalen Anti-PD-1-Antikörper (Nivolumab, BMS-936558) bei soliden Tumoren im fortgeschrittenen Stadium verabreicht wird
    • Biobank HNO: Aufbau einer Gewebe- und Datenbank (Biobank) zur molekulargenetischen und biochemischen Analyse HPV-positiver und HPV-negativer Plattenepithelkarzinome des Kopf-Halsbereiches, sowie Untersuchungen zu derer prognostischen und therapeutischen Bedeutungen
    • CA209-141: Eine offene, randomisierte Phase-3-Studie mit Nivolumab versus Therapie nach Wahl des Prüfarztes bei rezidivierendem oder metastasiertem Platin-refraktären Plattenepithelkarzinom des Kopf- und Halsbereiches
    • CA 209-651: Eine offene, randomisierte, zweiarmige Studie der Phase III zu Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab im Vergleich zum Extreme-Studienregime (Cetuximab + Cisplatin/Carboplatin + Fluorouracil) als Erstlinientherapie bei rezidivierenden oder metastasierenden Plattenepithelkarzinom des Kopf- und Halsbereichs (squamous cell carcinoma of the head and neck, SCCHN)
    • IMMUCAN: Immunmonitoring for Cancer, Autoimmunity and Immunodeficiencies. Studie zur Bedeutung der zellulären Immunantwort bei malignen Tumoren, Autoimmunerkrankungen, Immundefizienzsyndromen, nach Organtransplantationen und während der Schwangerschaft
    • IMvoke: Eine multizentrische, randomisierte Placebo-kontrollierte, doppelblinde Phase III-Studie mit Atezolizumab zur ergänzenden Behandlung nach einer definitiven lokalen Therapie bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem Plattenepithelkarzinom des Kopfes und Halses, die mit einem hohen Risiko verbunden sind
    • NadiHN: Offene, randomisierte Phase-II-Studie bei Patienten mit resektablem fortgeschrittenem Plattenepithelcarcinom des Kopf-Hals-Bereichs, die die Wirksamkeit und Sicherheit von Nivolumab in Kombination mit einer adjuvanten Strahlentherapie versus der Wirksamkeit einer alleinigen Strahlentherapie untersucht
    • SUPRATOL: Multizentrische Versorgungsstudie zur funktionellen Evaluation der transoralen Lasermikrochirurgie (TLM) des supraglottischen Larynxkarzinoms.
    • TPExtreme: Randomisierte kontrollierte Studie zur Beurteilung von Cisplatin plus Cetuximab in Kombination entweder mit Docetaxel (TPEx) oder 5FU (Extreme) als Erstlinientherapie bei Patienten mit metastasierendem oder rezidivierendem Plattenepithelkarzinom des Kopf-Hals-Bereichs
    • Wundkatheter vs. orale Schmerztherapie bei Neck dissection: Vergleich eines intraoperativ applizierten Schmerzkatheters zur Lokalanästhesie versus orale Schmerztherapie zur Verminderung des akuten und chronischen Schmerzes bei Neck-dissection wegen Karzinom der Kopf-Hals-Region – eine prospektive Beobachtungsstudie
  • Leberzellkarzinome
    • BAY43-9006/12414 [STORM]: Eine randomisierte, doppelblinde, placebo-kontrollierte Phase III-Studie zu Sorafenib zur adjuvanten Behandlung von hepatozellulärem Karzinom nach chirurgischer Resektion oder lokaler Ablation.
    • BAY 73-4506: Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, multizentrische Phase III Studie von Regorafenib bei Patienten mit HCC nach Sorafenib
    • E7080-G000-304: Eine multizentrische, randomisierte, Open-Label, Phase 3 Trial, um die zu vergleichen Wirksamkeit und Sicherheit von Lenvatinib (E7080) gegen Sorafenib in erster Linie Behandlung von Probanden mit nicht resezierbarem hepatozellulärem Karzinom
    • H9H-MC-JBAK: Randomisierte Phase-2-Studie von LY2157299 bei Patienten mit hepatozellulärem Karzinom, bei denen es unter Sorafenib zur Krankheitsprogression kam oder die nicht für eine Behandlung mit Sorafenib infrage kommen
    • HIMALAYA:
    • IMMUTACE: Eine Phase-II-Studie mit einarmigen, offenen Labels zur Untersuchung transarterieller Chemoembolisation (TACE) in Kombination mit Nivolumab für die Zwischenstufe durchgeführt hepatozelluläres Karzinom (HCC
    • SoraDox 2009: Sorafenib plus doxorubicin im Vergleich zur Sorafenib-Einzeltherapie bei der Behandlung des fortgeschrittenen Leberkarzinoms: Eine randomisierete Phase ll Studie SoraDox2009
    • STOP-HCC: A Phase III Clinical Trial of Intra-arterial TheraSphere® in the Treatment of Patients With Unresectable Hepatocellular Carcinoma (HCC)
  • Lungenkrebs
    • Nicht-Kleinzelliges Bronchialkarzinom (NSCLC)
      • CNIR178X2201: Eine offene multizentrische Studie der Phase II mit NIR178 in Kombination mit PDR001 bei Patienten mit ausgewählten fortgeschrittenen soliden Tumoren oder non-Hodgkin-Lymphomen
      • STARTRK-2: Eine offene, multizentrische, globale Basket-Studie der Phase II zu Entrectinib bei Patienten mit lokal fortgeschrittenen oder metastasierten soliden Tumoren, die ein NTRK1/2/3-, ROS1- oder ALK-Gen-Rearrangement aufweisen
      • BIOLUMA: Eine Phase-II-Studie mit Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab zur Evaluierung der Sicherheit und Wirksamkeit im rezidivierten Lungenkrebs und zur Evaluierung von prädiktiven Biomarkern.
      • CEGF816X2102: Eine multizentrische, offene Studie der Phase Ib zur Charakterisierung der Sicherheit, Verträglichkeit und zur Erfassung erster Daten zur Wirksamkeit von EGF816 in Kombination mit ausgewählten zielgerichteten Wirkstoffen bei EGFR mutiertem NSCLC
      • CEGF816X2201C: Eine multizentrische, offene Phase II-Studie mit EGF816 in Kombination mit Nivolumab bei erwachsenen Patienten mit EGFR-mutiertem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom sowie mit INC280 in Kombination mit Nivolumab bei erwachsenen Patienten mit cMet-positivem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom.
      • CINC280A2201: Eine multizentrische, Drei-Kohorten Studie der Phase II mit dem oralen cMET-Inhibitor INC280 bei erwachsenen Patienten mit einem EGFR Wildtyp (wt) fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkrebs (NSCLC), die bereits eine oder zwei vorangegangene systemische Therapien für eine fortgeschrittene/metastasierte Erkrankung erhalten haben
      • CLXH254X2102: A Phase Ib, open-label, multicenter study of oral LXH254 in combination with oral LTT462 in adult patients with advanced or metastatic KRAS or BRAF mutant Non-Small Cell Lung Cancer
      • EATON:
      • MK3475-010: MK-3475 im Vergleich mit Docetaxel als Second-Line-Therapie bei nichtkleinzelligem Plattenepithelkarzinom der Lunge
      • MK-3475-024: MK-3475 im Vergleich mit der Standard-Chemotherapie bei First-line-Patienten mit metastasiertem nichtkleinzelligem Bronchialkarzinom mit starker PD-L1-Expression
    • Kleinzelliges Bronchialkarzinom (SCLC)
      • CASSINI - JNJ39039039/BAY59-7939 - RIVAROXABAN: Wirksamkeit und Sicherheit einer Prophylaxe mit Rivaroxaban im Vergleich zu Placebo bei ambulanten onkologischen Patienten mit hohem Risiko für eine venöse Thromboembolie, die eine systemische onkologische Therapie beginnen
      • BIOLUMA: Eine Phase-II-Studie mit Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab zur Evaluierung der Sicherheit und Wirksamkeit im rezidivierten Lungenkrebs und zur Evaluierung von prädiktiven Biomarkern.
  • Magenkarzinom
    • STARTRK-2: Eine offene, multizentrische, globale Basket-Studie der Phase II zu Entrectinib bei Patienten mit lokal fortgeschrittenen oder metastasierten soliden Tumoren, die ein NTRK1/2/3-, ROS1- oder ALK-Gen-Rearrangement aufweisen
    • Avelumab - JAVELIN Gastric 300: Eine offene, multizentrische Phase-III-Studie zu Avelumab (MSB0010718C) als Drittlinientherapie bei nicht resezierbarem, rezidiviertem oder metastasiertem Adenokarzinom des Magens bzw. des ösophagogastralen Übergangs
    • BMS CA209-577: Eine randomisierte, multizentrische, doppelblinde Phase-III-Studie zu adjuvantem Nivolumab oder Placebo bei Patienten mit reseziertem Ösophaguskarzinom oder Karzinom des gastroösophagealen Übergangs
    • BMS CA209-649: Eine randomisierte, multizentrische, offene Phase-3-Studie zu Nivolumab plus Ipilimumab versus Oxaliplatin plus Fluoropyrimidin bei Patienten mit zuvor unbehandeltem, fortgeschrittenem oder metastasierendem Krebs des Magens oder gastroösophagealen Übergangs
    • PETRARCA-AIO-STO-115: FLOT vs. FLOT/Herceptin/Pertuzumab als perioperative Therapie bei Her2-positiven Patienten mit lokal fortgeschrittenem Adenokarzinom des Magens und ÖGÜ
    • RAMSES/FLOT7-AIO-STO-315: Perioperative Therapie mit Ramucirumab in Kombination mit FLOT vs. FLOT allein bei operablem Magenkarzinom und Adenokarzinom des ösophagogastralen Überganges – eine Phase II/III Studie der AIO
    • RENAISSANCE-AIO-STO-215 / FLOT5: Effekt von Chemotherapie alleine vs. Chemotherapie gefolgt von operativer Resektion auf Überleben und Lebensqualität bei Patienten mit limitiert-metastasiertem Adenokarzinom des Magens oder des ösophagogastralen Übergangs – eine Phase III Studie der AIO/CAO-V/CAOGI
    • VARIANZ: Vorhersage von Ansprechen oder Resistenz durch Identifizierung von Biomarkern beim Adenokarzinom des Magens und des gastroösophagealen Übergangs innerhalb einer nicht-interventionellen Studie und zielgerichteter Therapie mit Trastuzumab.
  • Mammakarzinome
    • ADAPT (Substudie HER2-/HR-): (Neo-)Adjuvante, an dynamischen Tumormarkern orientierte, personalisierte Therapie bei Brustkrebs im frühen Stadium, bei der die Risikoeinschätzung und die Vorhersage des Therapieansprechens optimiert wird
    • ADAPT (Substudie HER2+/HR+): Eine prospektiver, randomisierter multizentrischer, open-label Vergleich der präoperativen Trastuzumab emtansine (T-DM1) Gabe mit oder ohne Standard endokriner Therapie vs Trastuzumab mit Standard endokriner Therapie über 12 Wochen bei Patienten mit operablen HER2 + / HR + Brustkrebs wie im ADAPT-Protokoll
    • ADAPT (Substudie HR+/HER2-): Adjuvante, an dynamischen Tumormarkern, orientierte, personalisierte Therapie bei Brustkrebs im frühen Stadium, bei der die Risikoeinschätzung und die Vorhersage des Therapieansprechens optimiert wird.
    • ALTTO: Adjuvante Behandlung mit Trastuzumab oder Lapatinib vs duale Inhibition von ErB2 beim Mammakarzinom. Randomisierte, Pase III Studie . Rekrutierung beendet.
    • Aphinity: Ein randomisierter, multizentrischer, doppelblinder, placebokontrollierter Vergleich von Chemotherapie plus Trastuzumab plus Placebo versus Chemotherapie plus Trastuzumab plus Pertuzumab als adjuvante Therapie bei Patienten mit operablem HER2-positivem primärem Mammakarzinom
    • AVANTI - NIS: Antiangiogene Therapie mit Avastin bei metastasiertem Brustkrebs im Rahmen der Zulassung ML22452
    • BMBC: Hirnmetastasenregister für Patienten mit Mammakarzinom
    • BRAWO: Nicht interventinonelle Studie BRAWO mit Afinitor und Exemestan bei Patienteninnen mit fortgeschrittenem Brustkrebs.
    • Brevity: RNA Disruption Assay (RDA) - Breast cancer Response EValuation for Individualized TherapY (BREVITY)
    • Chemotherapie und Inkontinenz: Chemotherapie und Inkontinenz
    • CNIR178X2201: Eine offene multizentrische Studie der Phase II mit NIR178 in Kombination mit PDR001 bei Patienten mit ausgewählten fortgeschrittenen soliden Tumoren oder non-Hodgkin-Lymphomen
    • Desiree: Eine multizentrische, randomisierte doppelblinde, Phase-II-Studie zum Vergleich der Verträglichkeit bei einschleichender Dosierung von Everolimus bei Patienten mit metastasiertem Brustkrebs
    • DETECT III: Multizentrische, prospektiv randomisierte Phase III Studie zum Vergleich einer antineoplastischen Therapie allein versus einer antineoplastischen Therapie plus Lapatinib bei Patientinnen mit initial HER2-negativem metastasiertem Brustkrebs und HER2-positiven zirkulierenden Tumorzellen.
    • Detect IV: Multizentrische, prospektive, einarmige Phase II Studie zur Evaluation und Effektivität von Everolimus mit einer endokrinen Standardtherapie bei Patientinnen mit hormonrezeptorpositiven, HER2- negativem metastasierem Brustkrebs und HER2- negativen zirkulierenden Tumorzellen.
    • Evaluate Preface: Prospektive, multizentrische Phase IV Studie zur Untersuchung des Einflusses von pharmakogenetischen Markern auf die Wirksamkeit und Nebenwirkungsrate bei postmenopausalen, steroidhormonrezeptorpositiven Mammakarzinompatientinnen, die mit Letrozol behandelt werden. Rekrutierung beendet.
    • GeparOla: Eine randomisierte Phase II-Studie zum Vergleich von Paclitaxel/Olaparib versus Paclitaxel/Carboplatin gefolgt von Epirubicin/Cyclophosphamid als neoadjuvante Behandlung von Patienten mit HER2-negativem primären Brustkrebs mit homologen rekombinanten Mangel (HRD) [HRD Patienten mit abträglichen Tumor oder Keimbahn BRCA 1/2 Mutationen und/oder HRD-Score hoch]
    • Helena NIS (ML28750): Fortgeschrittenes (metastasiert oder lokal rezidivierend, inoperabel) HER2-positives Mammakarzinom: ErstLinienbEhandluNg mit PERJETA® nach adjuvanter Herceptin®-Therapie (ML28750)
    • HER2CLIMB ONT-380-206: Randomisierte, kontrollierte Doppelblindstudie der Phase 2 mit Tucatinib vs. Placebo in Kombination mit Capecitabin und Trastuzumab bei Patienten mit vorbehandeltem, nicht resezierbarem lokal fortgeschrittenen oder metastasierten HER2-positiven (HER2+) Mammakarzinom (HER2CLIMB)
    • IBIS-II-Prävention: Internationale, multizentrische Studie mit Anastrozol versus Placebo bei postmenopausalen Frauen mit erhöhtem Brustkrebsrisiko
    • Insema: Vergleich der axillären Sentinel- Lymphknotenbiopsie versus keiner Axilla- Operation bei Patientinnen mit invasiven Mammakarzinom (Stadium I und II) und brusterhaltender Therapie: Eine prospektiv- randomisierte, operative Studie (INSEMA-Studie)
    • Irene: Häufigkeit und Rückbildung von Eribulin-induzierter peripherer Neuropathie
    • Libre 2: Prospektive randomisierte multizentrische Studie zur Wirksamkeit eines strukturierten körperlichen Bewegungs-programms und einer mediterranen Ernährung bei Frauen mit BRCA1/2-Mutationen
    • Libre Pilot: Prospektive randomisierte multizentrische Studie zur Wirksamkeit eines strukturierten körperlichen Bewegungs-programms und einer mediterranen Ernährung bei Frauen mit BRCA1/2-Mutationen
    • Lucy: LUCY - Lynparza Breast Cancer Real-Welt-Nutzen, klinische Wirksamkeit und Sicherheitsstudie Eine einarmige Open-Label-Multicenter-Studie der Olaparib-Monotherapie zur Behandlung von HER2-ve-metastasierten Mammakarzinompatientinnen mit Keimbahn-BRCA1 / 2-Mutationen
    • ML28759 (NIS HerSCin): Nicht interventionelle Studie zum Einsatz von Herceptin® subcutan bei Patientien mit HER2-positivem Brustkrebs im Frühstadium im klinischen Alltag (HerSCin)
    • MonarchE - 13Y-MC-JPCF: Randomisierte, unverblindete Phase-III-Studie zu Abemaciclib in Kombination mit einer adjuvanten endokrinen Standardtherapie, verglichen mit der alleinigen adjuvanten endokrinen Standardtherapie, bei Patienten mit Hormonrezeptor-positivem, HER2-negativem Hochrisiko- Mammakarzinom im Frühstadium und positivem Lymphknotenstatus
    • NeoTrip: Neoadjuvante Studie mit einem PDL-1-gezielten Antikörper bei Triple Negativ, lokal fortgeschrittenem Brustkrebs behandelt mit nab- Paclitaxel und Carboplatin.
    • OHERA: Eine Anwendungsbeobachtung zur Erfassung von Herzsymptomen bei Patientinnen mit HER2-positivem Brustkrebs im Frühstadium, die mit Herceptin behandelt werden
    • OLYMPIA: Randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte, multizentrische Parallelgruppenstudie der Phase III zum Beurteilen der Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Olaparib im Vergleich mit einem Placebo zur adjuvanten Behandlung von Patientinnen mit BRCA1/2-Keimbahn-mutationen und primärem HER2-negativem Hochrisiko-Brustkrebs, die eine definitive lokale Behandlung und neoadjuvante bzw. adjuvante Chemotherapie abgeschlossen haben.
    • PARP-I-Studie 42: Eine unverblindete, nicht-randomisierte, nicht-vergleichende, multizentrische Phase II Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Verträglichkeit einer zweimal täglichen Gabe von Olaparib (AZD2281) bei Patienten mit einer fortgeschrittenen Tumorerkrankung und bestätigter genetischer BRAC1 und/oder BRCA2 Mutation.
    • PerFECT NIS: Pertuzumab'in'der'Erstlinienbehandlung'Patienten' mit'einem'HER24positiven,'metastasierten'Mammakarzinom:' Eine'Kohortenstudie'für'Patienten,'die'entweder'mit' Docetaxel'und'Trastuzumab'oder'mit'Docetaxel,' Trastuzumab'und'Pertuzumab'behandelt'werden'
    • PreCycle: Auswirkungen der eHealth-Unterstützung auf die Lebensqualität bei metastasierendem Brustkrebs bei Patienten, die mit Palbociclib und endokriner Therapie behandelt werden
    • PUMA-NER-1301: Studie zum Vergleich von Neratinib plus Capecitabin mit Lapatinib plus Capecitabin bei Patientinnen und Patienten mit metastasiertem HER2+-Mammakarzinom, die bereits zwei oder mehr gegen HER2 gerichtete Therapieschemata zur Behandlung des metastasierten Tumors erhalten haben (NALA)
    • Responder: Diagnoseverfahren der pathologischen vollständigen Response durch vakuumunterstützte Biopsy nach Neoadjuvanter-Chemotherapie bei Brustkrebs
    • Ribanna: Eine nicht-interventionelle Studie für postmenopausale Frauen mit einem HR+/HER2- lokal fortgeschrittenen/metastasierten Brustkrebs zur Bewertung der Effektivität des Behandlungsalgorithmus, beginnend mit Kisqali® (RIBociclib) in Kombination mit einem Aromatasehemmer oder mit einer ENdokriNen Therapie oder mit einer ChemotherApie als Erstlinientherapie in der klinischen Routine.
    • Seraphina NIS: Sicherheit, Wirksamkeit berichteter Qualitätsparameter von Patientinnen mit metastasiertem Brustkrebs: Therapiemanagement in der Behandlungsroutine mit Nab-Paclitaxel
    • STARTRK-2: Eine offene, multizentrische, globale Basket-Studie der Phase II zu Entrectinib bei Patienten mit lokal fortgeschrittenen oder metastasierten soliden Tumoren, die ein NTRK1/2/3-, ROS1- oder ALK-Gen-Rearrangement aufweisen
    • TP-II: Eine offene, prospektive, randomisierte, multizentrische Vergleichsstudie einer präoperativen Trastuzumab/Pertuzumab Kombinationstherapie mit gleichzeitiger Taxan Chemotherapie oder endokriner Therapie über 12 Wochen und Beurteilung der Lebensqualität einer Trastuzumab, Pertuzumab Therapie in Kombination mit einer (neo) adjuvanten Standardbehandlung bei Patientinnen mit operablem HER2+/HR+ Brustkrebs.
  • Neuroendokrine Tumoren
    • COMPETE: A prospective, randomised, Controlled, Open-label, Multicentre phase III study to evaluate efficacy and safety of Peptide Receptor Radionuclide Therapy (PRRT) with 177Lu-Edotreotide compared to targeted molecular therapy with Everolimus in patients with inoperable, progressive, somato-statin receptor-positive (SSTR+), neuroendocrine tumours of gastroenteric or pancreatic origin (GEP-NET).
    • EVINEC: Sicherheit und Verträglichkeit in der Zweitlinientherapie bei schlecht differenziertem neuroendokrinen Karzinom / neuroendokrines Karzinom G3 (WHO 2010) und neuroendokrinem Tumor G3 - eine Arzt-initiierte Phase II-Studie
    • NET-Register: Deutsches Register für neuroendokrine gastrointestinale Tumoren (Deutsches NET-Register)
    • SEQTOR: Randomisierte Open-Label Studie zum Vergleich der Wirksamkeit und Sicherheit von Everolimus gefolgt von Chemotherapie mit STZ-5FU bei Progression und der umgekehrten Reihenfolge, d.h. Chemotherapie mit STZ-5-FU gefolgt von Everolimus bei Progression, bei fortschreitenden progredienten pNETs.
  • Nierenkarzinome
    • Star-Tor: STAR-TOR - Register zur Evaluation der Sicherheit, Tolerabilität und Effizienz von Temsirolimus (Torisel®), Sunitinib (Sutent®), und Axitnib (Inlyta®) zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem, metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC), Mantelzell-Lymphom (MCL), und Gastro-Intestinal Stroma Tumor (GIST).
    • AN 28/09 - PISCES: A randomised double-blind cross-over patient preference study of pazopanib versus sunitinib in treatment naïve locally advanced or metastatic renal cell carcinoma
    • AN 30/10 - PROTECT: Randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Studie der Phase III zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Pazopanib als adjuvante Therapie bei Patienten mit lokalisiertem oder lokal fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom nach einer Nephrektomie
    • AVEO: Eine randomisierte, kontrollierte, multizentrische, Open Label Phase III Studie. Vergleich von Tivozanib Hydrochlorid zu Sorafenib bei Patienten mit refraktärem fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom.
    • COMPARZ: Pazopanib versus Sunitinib in der Behandlung des lokal fortgeschrittenen und/oder metastasierten Nierenzellkarzinoms
    • MK-3475-564: A Phase III, Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Clinical Trial of Pembrolizumab (MK-3475) as Monotherapy in the Adjuvant Treatment of Renal Cell Carcinoma Post Nephrectomy (KEYNOTE-564)
    • Pazoreal-CPZP034ADE15: Nicht-interventionelle Studie zur Untersuchung der Effizienz und Sicherheit von Pazopanib und Everolimus im Real-Life Setting bei fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom in einer wachsenden Therapieumgebung (nur in Deutschland)
    • WO39210 / IMmotion: EINE MUL TIZENTRISCHE, RANDOMISIERTE, PLACEBOKONTROLLIERTE, DOPPELBLINDE PHASE-III-STUDIE ZU ATEZOLIZUMAB (ANTI-PD-L 1-ANTIKÖRPER) ALS ADJUVANTE THERAPIE BEI PATIENTEN MIT NIERENZELLKARZINOM, DIE NACH NEPHREKTOMIE EINEM HOHEM METASTASIERUNGSRISIKO UNTERLIEGEN
  • Ovarialkarzinome (Eierstockkrebs)
    • PARP-I-Studie 42: Eine unverblindete, nicht-randomisierte, nicht-vergleichende, multizentrische Phase II Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Verträglichkeit einer zweimal täglichen Gabe von Olaparib (AZD2281) bei Patienten mit einer fortgeschrittenen Tumorerkrankung und bestätigter genetischer BRAC1 und/oder BRCA2 Mutation.
    • CA009-002: Eine Dosiseskalations- und Kohortenerweiterungsstudie der Phase I/IIa zur Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit des monoklonalen Anti-GITR Antikörpers (BMS-986156), der allein und in Kombination mit dem monoklonalen Anti-PD-1-Antikörper (Nivolumab, BMS-936558) bei soliden Tumoren im fortgeschrittenen Stadium verabreicht wird
    • AGO OVAR 17/BOOST: Eine prospektive randomisierte Phase III Studie zur Evaluierung der optimalen Therapiedauer von Bevacizumab in Kombination mit Paclitaxel und Carboplatin bei Patientinnen mit primärem epithelialem Ovarial, Tuben- oder Peritonealkarzinom
    • AGO Ovar 20/Paola-1: Randomisierte, doppel-blinde, Phase III-Studie mit Olaparib vs. Placebo bei Patientinnen mit fortgeschrittenem FIGO IIIB-IV high-grade serösem oder endometrioidem Ovarial-, Tuben- oder primärem Peritonealkarzinom in der Erstlinientherapie in der Kombination mit einer platintaxan- bevacizumab-haltigen Chemotherapie und Bevacizumab als Erhaltungstherapie. PAOLA-1: Platin, Avastin und Olaparib in der 1. Linie
    • B9991010: EINE RANDOMISIERTE MULTIZENTRISCHE OPEN-LABEL-STUDIE DER PHASE III ZUR BEURTEILUNG DER WIRKSAMKEIT UND SICHERHEIT VON AVELUMAB (MSB0010718C) IN KOMBINATION MIT UND/ODER IM ANSCHLUSS AN EINE CHEMOTHERAPIE BEI PATIENTINNEN MIT BISHER UNBEHANDELTEM EPITHELIALEM OVARIALKARZINOM
    • C-Patrol (NIS): Einarmige, prospektive nicht-interventionelle Studie mit Olaparib bei BRCAm+ Ovarial Karzinom
    • OTILIA ML 27765 : Avastin in der Primärtherapie des fortgeschrittenen Ovarialkarzinoms
    • Predictor-Studie: Diagnostische Genauigkeit von In-vitro-Diagnostika für die Vorhersage eines Therapieansprechens bei Patientinnen mit Ovarialkarzinom-Rezidiv
  • Ösophaguskarzinom (Speiseröhrenkrebs)
    • Avelumab - JAVELIN Gastric 300: Eine offene, multizentrische Phase-III-Studie zu Avelumab (MSB0010718C) als Drittlinientherapie bei nicht resezierbarem, rezidiviertem oder metastasiertem Adenokarzinom des Magens bzw. des ösophagogastralen Übergangs
    • BMS CA209-649: Eine randomisierte, multizentrische, offene Phase-3-Studie zu Nivolumab plus Ipilimumab versus Oxaliplatin plus Fluoropyrimidin bei Patienten mit zuvor unbehandeltem, fortgeschrittenem oder metastasierendem Krebs des Magens oder gastroösophagealen Übergangs
    • PETRARCA-AIO-STO-115: FLOT vs. FLOT/Herceptin/Pertuzumab als perioperative Therapie bei Her2-positiven Patienten mit lokal fortgeschrittenem Adenokarzinom des Magens und ÖGÜ
    • RAMSES/FLOT7-AIO-STO-315: Perioperative Therapie mit Ramucirumab in Kombination mit FLOT vs. FLOT allein bei operablem Magenkarzinom und Adenokarzinom des ösophagogastralen Überganges – eine Phase II/III Studie der AIO
    • VARIANZ: Vorhersage von Ansprechen oder Resistenz durch Identifizierung von Biomarkern beim Adenokarzinom des Magens und des gastroösophagealen Übergangs innerhalb einer nicht-interventionellen Studie und zielgerichteter Therapie mit Trastuzumab.
    • ESOPEC: Vergleich der perioperativen Chemotherapie (FLOT Protokoll) mit der neoadjuvanten Radiochemotherapie (CROSS Protokoll) bei Patienten mit Adenokarzinom des Ösophagus (ESOPEC)
    • NeoResII: Randomized clinical trial comparing the timing of resective surgery after neoadjuvant chemoradiotherapy in cancer of the esophagus or gastric cardia (NeoRes II)
  • Palliativmedizin
  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)
    • CNIR178X2201: Eine offene multizentrische Studie der Phase II mit NIR178 in Kombination mit PDR001 bei Patienten mit ausgewählten fortgeschrittenen soliden Tumoren oder non-Hodgkin-Lymphomen
    • PARP-I-Studie 42: Eine unverblindete, nicht-randomisierte, nicht-vergleichende, multizentrische Phase II Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Verträglichkeit einer zweimal täglichen Gabe von Olaparib (AZD2281) bei Patienten mit einer fortgeschrittenen Tumorerkrankung und bestätigter genetischer BRAC1 und/oder BRCA2 Mutation.
    • ACCEPT: Gemcitabin in Kombination mit dem oralen irreversiblen ErbB-Inhibitor Afatinib gegen Gemcitabin allein bei Patienten mit metastasiertem Bauchspeicheldrüsenkrebs: eine explorative randomisierte Phase-II-Studie
    • AFFECT: Gemcitabin und Nab-Paclitaxel kombiniert mit dem Oral Irreversible ErbB Familienblocker Afatinib bei Patienten mit Metastasierter Bauchspeicheldrüsenkrebs: eine Phase I b Versuch
    • CONKO 005: Adjuvante Therapie des R0-resezierten Pankreaskarzinoms mit Gemcitabin plus Erlotinib versus Gemcitabin über 24 Wochen — eine prospektive, randomisierte Phase III Studie
    • CONKO 006: Additive Therapie beim R1-resezierten Pankreaskarzinom mit Gemcitabin plus Sorafenib versus Gemcitabin plus Placebo über 12 Monate — eine doppelblinde, placebokontrollierte Phase IIb Studie
    • Conko-007: Randomisierte Phase-III-Studie zum Stellenwert einer Radiochemotherapie nach Induktionschemotherapie beim lokal begrenzten, inoperablen Pankreaskarzinom: Chemotherapie gefolgt von Radiochemotherapie im Vergleich zur alleinigen Chemotherapie
    • CONKO-11: Randomisierte Phase III Studie zum Stellenwert von Rivaroxaban zur Behandlung venöser Thrombosen bei Patienten mit aktiver maligner Erkrankung
    • Cytarabin+Gemcitabin_genetische Variabilität : Bedeutung genetischer und funktioneller Variabilität bei der Behandlung mit Cytarabin und Gemcitabin
    • ETS2101-004-Phase I: A Phase 1b, Study to Assess the Safety and Anti-tumour Activity of Dexanabinol Monotherapy and Dexanabinol in Combination with Chemotherapy in Patients with Advanced Tumours
    • HALO-109-301: A Phase 3, Randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte, multizentrische Studie von PEGylierte rekombinante humane Hyaluronidase (PEGPH20) in Kombination mit nab-Paclitaxel Plus Gemcitabin im Vergleich zu Placebo Plus nab-Paclitaxel und Gemcitabin bei Probanden mit Hyaluronan-High Stage IV, zuvor unbehandeltes Pankreas Duktales Adenokarzinom
    • HIFU-PC15: Prospektive, monozentrische, randomisierte, zweiarmige, offene Phase-I/II-Studie zur Machbarkeit und Sicherheit, sowie Wirksamkeit der lokalen Therapie mit hochintensivem fokussierten Ultraschall (HIFU) in Kombination mit einer Standardchemotherapie bei Patienten mit nicht-operablem Pankreaskarzinom
    • INCB 18424-362: Eine randomisierte, doppelblinde Phase-3-Studie des JAK1 / 2-Inhibitors, Ruxolitinib oder Placebo in Kombination mit Capecitabin in Themen mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Adenokarzinom der Bauchspeicheldrüse Haben fehlgeschlagen oder sind intolerant für First-Line-Chemotherapie (Die JANUS 1 Studie)
    • MENAC: A randomised, open-label trial of a Multimodal Intervention (Exercise, Nutrition and Anti-inflammatory Medication) plus standard care versus standard care alone to prevent / attenuate cachexia in advanced cancer patients undergoing chemotherapy.
    • NEOLAP: Prospektive randomized multicenter phase II trial to investigate intensified neoadjuvant chemotherapy in locally advanced pancreatic cancer: AIO-PAK-0113
    • NEONAX/AIO-PAK-0313: Neoadjuvant plus adjuvante oder nur adjuvante Nab-Paclitaxel plus Gemcitabin für resektablen Bauchspeicheldrüsenkrebs - Die AIO-NEONAX-Studie (AIO-PAK-0313) Eine prospektive, randomisierte, kontrollierte Phase-II-Studie der AIO-Bauchspeicheldrüsenkrebs-Gruppe
    • Otsuka 287-11-2012 "LACP": Placebo-kontrollierte, doppelblinde Phase 2-Studie zu Dasatinib in Verbindung mit Gemcitabin für Patienten mit lokal fortgeschrittenem Pankreaskarzinom
    • PCYC-1137-CA: Eine randomisierte, multizentrische, doppelblinde, Placebo-kontrollierten, Phase 2/3-Studie der Bruton Tyrosin-Kinase-Inhibitor Ibrutinib in Kombination mit nab-Paclitaxel und Gemcitabin im Vergleich zu Placebo in Kombination mit nab-Paclitaxel und Gemcitabin in der Erstbehandlung von Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom
    • POLO-D081FC00001: A Phase III, Randomised, Double Blind, Placebo Controlled, Multicentre Study of Maintenance Olaparib Monotherapy in Patients with gBRCA Mutated Metastatic Pancreatic Cancer whose Disease Has Not Progressed on First Line Platinum Based Chemotherapy (POLO)
  • Präkanzerosen (Krebsvorstufen)
  • Prostatakarzinom
    • PARP-I-Studie 42: Eine unverblindete, nicht-randomisierte, nicht-vergleichende, multizentrische Phase II Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Verträglichkeit einer zweimal täglichen Gabe von Olaparib (AZD2281) bei Patienten mit einer fortgeschrittenen Tumorerkrankung und bestätigter genetischer BRAC1 und/oder BRCA2 Mutation.
    • CARD: Randomisierte, offene, multizentrische Studie mit Cabazitaxel vs. Androgen Rezeptor gerichtete Therapie (AR - Abiraterone oder Enzalutamid) be mCRPC, mit vorangegangener Therapie mit Docetaxel und einem Androgen Rezeptor.
    • COPCa: Therapieentscheidung und Bewältigungsstrategien im Langzeitverlauf nach Diagnose Niedrig-Risiko-Prostatakarzinom
    • DVPZ (ehemals Prostaweb): Prostaweb (keine Studie, nur Register)
    • g-Rampp: Multizentrische prospektive randomisierte Studie zur Evaluierung des Effektes der medikamentösen Standardtherapie mit oder ohne radikale Prostatektomie (RP) bei Patienten mit einem begrenzt ossär metastasierten Prostatakarzinom (g-RAMPP), wobei das “g-“ für german steht
    • REASSURE: Radium-223 Alpha Emitter Agent in Non-intervention Safety Study in mCRPC popUlation for Long-teRm Evaluation
    • SCOPE: Nicht interventionelle Studie zu Patienten mit mcrPCA, die mit Cabazitaxel behandel werden
    • SEAL 2: Prospektiv randomisierte Studie zum Vergleich einer ausgedehnten mit einer eingeschränkten pelvinen Lymphadenektomie im Rahmen der radikalen Prostatektomie
    • SP005 VIABLE: Eine randomisierte, doppelt blinde, multizentrische, Parallelgruppen-Studie der Phase III zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von DCVAC/PCa versus Placebo bei Männern mit metastasiertem, kastrationsresistentem Prostatakrebs (mcrPCA), die für eine Erstlinienchemotherapie geeignet sind
    • TULSA-PRO: Bewertung des MRT-geführten transurethralen Ultraschallgeräts TULSA-PRO für die Ablation der Prostata bei Patienten mit lokalisiertem Prostatakarzinom: eine prospektive, einarmige klinische Zulassungsstudie
  • Psycho-Onkologie
  • Sarkome
    • Knochentumoren
      • EWING 2008: Offene, multizentrische, randomisierte, internationale Phase III-Studie zur Behandlung des EWING-Sarkoms
    • Weichteilsarkome
      • Gastrointestinale Stromatumoren (GIST)
        • GMGIC : Genome Medicine Gastrointestinal Cancer Eine Epidemiologische Studie zur Erfassung der Prävalenz von molekularen Eigenschaften gastrointestinaler Tumore
        • Star-Tor: STAR-TOR - Register zur Evaluation der Sicherheit, Tolerabilität und Effizienz von Temsirolimus (Torisel®), Sunitinib (Sutent®), und Axitnib (Inlyta®) zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem, metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC), Mantelzell-Lymphom (MCL), und Gastro-Intestinal Stroma Tumor (GIST).
      • Weichteilsarkome (allgemein)
        • STARTRK-2: Eine offene, multizentrische, globale Basket-Studie der Phase II zu Entrectinib bei Patienten mit lokal fortgeschrittenen oder metastasierten soliden Tumoren, die ein NTRK1/2/3-, ROS1- oder ALK-Gen-Rearrangement aufweisen
        • CWS-2007-HR: Randomisierte Phase III Studie der Cooperativen Weichteilsarkom Studiengruppe für lokalisierte Hochrisiko-Rhabdomyosarkome und RMSartige Weichteilsarkome bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
        • CWS SoTiSaR Register: Ein Register für Weichteilsarkome und andere Weichteiltumore bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
        • MEDISARC: Eine randomisierte Phase-II-Studie bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasierendem Weichteilsarkom
  • Schilddrüsenkarzinom
    • THYCA-QoL: Validierung und deutsche Übersetzung des THYCA-QoL für Schilddrüsenkrebspatienten
  • Uteruskarzinome (Gebärmutterkrebs)
  • ZNS-Tumore
    • HIT-HGG 2013: HIT-high-grade-glioma International cooperative Phase III trial of the HIT-HGG study group for the treatment of high grade glioma, diffuse intrinsic pontine glioma, and gliomatosis cerebri in children and adolescents < 18 years.
    • SIOP PNET 5: AN INTERNATIONAL PROSPECTIVE STUDY ON CLINICALLY STANDARD-RISK MEDULLOBLASTOMA IN CHILDREN OLDER THAN 3 TO 5 YEARS WITH LOW-RISK BIOLOGICAL PROFILE (PNET 5 MB - LR) OR AVERAGE-RISK BIOLOGICAL PROFILE (PNET 5 MB -SR)
    • CATNON:
    • EORTC 26101: Phase-II-Studie zur Untersuchung der Reihenfolge von Bevacizumab und Lomustin bei Patienten mit erstem Glioblastom Rezidiv
    • TAVAREC_EORTC 26091: Randomisierte Studie zur Beurteilung der Bedeutung von Bevacizumab bei rezidivierenden Grad-II- und Grad-III-Gliomen - TAVAREC Studie
    • Temsirolimus bei PZNSL: Therapie- und Pharmakokinetikstudie von Temsirolimus bei refraktärem oder rezidiviertem primärem ZNS-Lymphom (PZNSL)
    • TKI258: Der multi-Tyrosin Kinase Inhibitor Dovitinib (TKI258) in der Behandlung von Patienten mit rezidiviertem Glioblastom

Kontakt klinische Studien

CIO Köln: Uniklinik Köln, +49 (0) 221 478-0

CIO Bonn: Uniklinik Bonn, +49 (0) 228 287-16036