Letzte Aktualisierung: 22.08.2017

Radiologie

Die Radiologie ist im CIO ein wichtiger Bestandteil der Diagnostik und Behandlung von Krebserkrankungen: Die Radiologen nehmen teil an den Tumorboards zur Abstimmung der individuellen Therapiekonzepte, sie beraten Patienten in den interdisziplinären Sprechstunden, sie sind eingebunden in viele wissenschaftliche Projekte und sie erbringen eine Vielzahl therapeutischer Leistungen.

Das CIO bietet seinen Patienten das komplette Spektrum der radiologischen Diagnostik und Intervention an.

Die bildgebenden Verfahren der radiologische Diagnostik sind ein elementarer Bestandteil der modernen Krebsbehandlung. Sie liefern dem Arzt wertvolle Informationen über die anatomischen Strukturen in der untersuchten Körperregion.

Radiologische Verfahren kommen häufig zur Abklärung zum Einsatz und werden im lokalen Staging von Tumoren, zur Bestimmung der lokalen Tumorausdehnung und zur Ausbreitungsdiagnostik eingesetzt.

Zur radiologischen Diagnostik in der Onkologie (onkologische Bildgebung) zählen:

Ein weiterer Schwerpunkt der Radiologen im CIO ist die interventionelle Radiologie. Hier werden die bildgebenden Verfahren auch zu therapeutischen Zwecken genutzt, z. B. zur Zerstörung von Tumoren mittels Hitze, Kälte oder einer Strahlenquelle.

Weitere Einzelheiten zu den radiologischen Diagnostik-und Therapieverfahren an beiden Standorten erhalten Sie hier:

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Uniklinik Köln

Radiologische Klinik, Universitätsklinikum Bonn

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. David Maintz
Univ.-Prof. Dr. Hans-Heinz Schild

Direktor
Klinik für Radiologie
Universitätsklinikum Bonn