Aktiv gegen Krebs mit Sport und Bewegung

CIO-Informationsveranstaltung zum Weltkrebstag 2018 in Kooperation mit der Deutschen Krebshilfe

Anlässlich des Weltkrebstages informieren das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) Köln Bonn am Universitätsklinikum Bonn und die Deutsche Krebshilfe gemeinsam zum Thema „Aktiv gegen Krebs“. Die Aktion findet am Samstag, 3. Februar, von 10 bis 13 Uhr auf dem Bonner Münsterplatz statt. Zusätzlich beantworten Fachärzte, eine Ernährungsberaterin, eine Physiotherapeutin sowie Mitarbeiter des CIO Bonn und des INFONETZ KREBS individuell Fragen der Bürger. 

Sport und Bewegung spielen eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Krebs – und zwar nach Einschätzung des World Cancer Research Funds, der Weltgesundheitsorganisation WHO, des Nationalen Krebsforschungsinstituts der USA sowie des Europäischen Kodex gegen Krebs. Aber auch bereits an Krebs erkrankte Menschen können von Sport und Bewegung profitieren. So lassen sich einige Krankheits- und Behandlungsfolgen vermindern oder ganz vermeiden. „Es geht nicht um konkrete Sportarten, sondern nur darum, was möglich ist – abhängig von persönlichen Vorlieben, vom Alter, vom allgemeinen Gesundheitszustand und von eventuell vorhandenen Vorerkrankungen“ hebt Prof. Dr. Ingo Schmidt-Wolf, Direktor der Abteilung Integrierte Onkologie am Universitätsklinikum Bonn, hervor.

Die Deutsche Krebshilfe wurde vor mehr als 40 Jahren als Bürgerinitiative gegen Krebs von Dr. Mildred Scheel in Bonn gegründet.

Kontakt für die Medien:

Prof. Dr. Ingo Schmidt-Wolf
Direktor der Abteilung für Integrierte Onkologie – CIO Bonn
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-17050
E-Mail: marion.prangenberg(at)ukbonn.de

Tipp: Gut über das CIO informiert

Abonnieren Sie die neuesten Nachrichten aus dem CIO - komplett oder nach Kategorie gefiltert - ganz einfach als RSS-Feed! Die gefilterten Feeds mit den Nachrichten zu einzelnen Krebsarten finden Sie am Ende jeder Seite.