Letzte Aktualisierung: 24.04.2019

Aphinity

Ein randomisierter, multizentrischer, doppelblinder, placebokontrollierter Vergleich von Chemotherapie plus Trastuzumab plus Placebo versus Chemotherapie plus Trastuzumab plus Pertuzumab als adjuvante Therapie bei Patienten mit operablem HER2-positivem pr

Status: Aktiv (Rekrutierung geschlossen)

ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
2010-022902-41 NCT01358877

Diagnose

  • Mammakarzinom

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel
    • Vergleich des invasiv-krankheitsfreien Überlebens (IDFS)
Sekundäre Prüfziele
    • Vergleich des IDSF einschließlich Nicht-Mammakarzinom-Zweittumoren
    • Krankheitfreies Überleben (DFS)
    • Gesamtüberleben (OS)
    • rezidivfreie Intervalle (RFI)
    • fernrezidivfreie Intervalle (DRFI)
    • Kardiale und gesamte Sicherheit
    • gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQL)

Patientenmerkmale

Stadium

adjuvant

Alter

18-99

Ausschlusskriterien

     

  • Vorgeschichte eines (ipsi- und/oder kontralateralen) invasiven Mammakarzinoms.
  • Vorgeschichte von Nicht-Mammakarzinom-Malignomen in den 5 Jahren vor Aufnahme in die Studie mit folgenden Ausnahmen: in situ-Karzinom der Zervix, in situ-Karzinom des Kolons, in situ-Melanom sowie Basalzell- und Plattenepithelkarzinome der Haut.
  • Jeder "klinische" T4-Tumor, einschließlich inflammatorisches Mammakarzinom.
  • Jeder nodal-negativer Tumor ≤ 0,5 cm, unabhängig von anderen Risikofaktoren.
  • Jede vorherige Chemotherapie (neo-adjuvant oder adjuvant)
  • Strahlentherapie
  • Verheriger Einsatz einer Anti-HER2-Therapie (z.B. Lapatinib, Neratinib oder andere Tyrosinkinase-Inhibitoren)
  • Gleichzeitige Antitumortherapie im Rahmen einer anderen klinischen Studie einschließlich Hormontherapie, Bisphosphonattherapie und Immuntherapie.
  • Schwerwiegende kardiale Erkrankung oder medizinischer Zustand, einschließlich: Vorgeschichte eines Herzversagens, unkontrollierte Hochrisiko-Arrythmie, signifikante ventrikuläre Arrythmie oder höhergradiger AV-Block (Grad 2 oder 3)
  • Angina pectoris, die eine anti-anginöse Medikation erfordert.
  • Klinisch signifikante Herzklappenerkrankung.
  • Vorliegen eines transmuralen Infarktes im EKG.
  • Schlecht kontrollierte Hypertonie (systolisch >180 mmHg oder diastolisch >100 mmHg.
  • Andere gleichzeitige schwerwiegende Erkrankungen, die mit der geplanten Behandlung interferieren können, einschließlich schwerer pulmonaler Zustände.
  • Folgende abnormale Laborwerte unmittelbar vor Randomisierung:
  •  

Gesamtbilirubin > 1,5 x ULN

GOT (AST) und GPT (ALT) > 1,25 x ULN

Alkalische Phosphotase > 2,5 x ULN

Serumkreatinin > 1,5 x ULN

Leukozyten (WBC) < 2,5 x10'9/l

absolute Neutrophilenzahl (ANC) < 1,5 x10'9/l

Thrombozyten < 100 x 10'9/l

Schwangere, Stillende oder gebärfähige Frauen ohne einen negativen Schwangerschaftstest (Serum) innerhalb von 7 Tagen vor Randomisierung 

     

  • Gebärfähige Frauen oder Frauen, bei denen die Menopause weniger als 1 Jahr zurückliegt, die nicht in der Lage oder nicht willens sind, die im Rahmen der Studie erforderlichen Verhütungsmethoden während und bis zu 6 Monaten nach der letzten Dosis Studienmedikation anzuwenden.

  •  

Überempfindlichkeit gegen eine der Studienmedikationen oder einen der Inhaltsstoffe oder Hilfsstoffe dieser Medikationen einschließlich einer Überempfindlichkeit gegen Benzylalkohol.

Einschlusskriterien

     

  • Alter ≥ 18 Jahre.
  • Eastern Cooperative Oncology Group (ECOG) performance status </=1
  • Nicht-metastasiertes operables primäres invasives Mammakarzinom, daß:
  •  

a) histologisch bestätigt worden ist

b) adäquat exzidiert worden ist

c) pTNM-Staging:

Patienten mit nodal-positiver Erkrankung (pN≥1)

Patienten mit nodal-negativer Erkrankung (pN0)

Bei multifokaler oder multizentrischer Erkrankung muß die Größte des größten invasiven Tumors zur Bestimmung des T-Stadiums verwendet werden.

Patienten mit synchroner bilateraler Erkrankung sind geeignet, sofern beide Läsionen HER2-positiv sind.

     

  • Bekannter Hormonrezeptor-Status: Östrogen-Rezeptor (ER) und Progesteron-Rezeptor (PgR)

  • Der Intervall zwischen definitiver Operation und Randomisation muß mindestens 3 Wochen, darf aber nicht mehr als 7 Wochen betragen. Der Patient muß Willens und in der Lage sein, die Behandlung innerhalb einer Woche nach der Randomisierung zu beginnen.

  • Baseline LVEF ≥ 55% durch Echokardiographie (bevorzugt) oder MUGA-Scan.

  • HER2-positives Mammakarzinom, bestätigt durch ein Zentrallabor und definiert als: IHC 3+ oder durch in-situ-Hybridisierung (ISH)

  • Verfügbarkeit von Formalin-fixiertem, in Paraffin eingebettetem Gewebe zur zentralen Bestätigung der HER2 Eignung, des Hormonrezeptor-Status und zur Biomarker-Beurteilung für die translationale Forschung. Ein weiterer Gewebekern wird für genetische Analysen entnommen (zusätzliche Patienteneinwilligung).

  • Gebärfähige Frauen und männliche Studienteilnehmer mit gebärfähigen Partnerinnen müssen zustimmen, eine "hocheffektive", nicht- hormonelle Verhütungsmethode oder zwei "effektive", nicht-hormonelle Verhütungsmethoden durch den Patienten und/oder Partner anzuwenden. Die Verhütung muß während der Dauer der Studienbehandlung und bis mindestens 6 Monate nach Verabreichung der letzten Dosis erfolgen.

  • Unterzeichnete Patienteninformation und Einwilligunserklärung.

  •  

Studiendesign

  • Doppelblind
  • Multizentrisch
  • Phase III
  • Placebo-kontrolliert
  • Randomisiert
  • Zweiarmig

Intervention

1: Experimentiell

Interventionen:

     

  • Pertuzumab
  • Trastuzumab (Herceptin)
  • Chemotherapie
  •  

Pertuzumab: 840 mg i.v. Aufsättigungsdosis in Zyklus 1, anschließend 420 mg i.v. alle 3 Wochen über 52 Wochen

Trastuzumab: 8 mg/kg i.v Aufsättigungsdosis in Zyklus 1, anschließend 6 mg/kg i.v. alle 3 Wochen über 52 Wochen

Chemotherapie: 6-8 Zyklen der Standard Chemotherapie (nicht Anthrazyklin oder Anthrazyklin basiert)

2: Placebo Vergleich

     

  • Placebo
  • Trastuzumab (Herceptin)
  • Chemotherapie
  •  

Placebo: i.v. alle 3 Wochen über 52 Monate

Trastuzumab: 8 mg/kg i.v Aufsättigungsdosis in Zyklus 1, anschließend 6 mg/kg i.v. alle 3 Wochen über 52 Wochen

Chemotherapie: 6-8 Zyklen der Standard Chemotherapie (nicht Anthrazyklin oder Anthrazyklin basiert)

 

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Sponsor

  • F. Hoffmann-La Roche AG

Prüfzentrum

  • Universitätsfrauenklinik

Studienbüro

  • Studienzentrum Gynäkologische Onkologie
  • Tel. +49 151 58233426

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

Dr. med. Andrea Hocke

Stellvertretender Prüfer

  • Dr.med. Christina Kaiser

Ärztliches Mitglied der Prüfgruppe

  • Dr. med. Andrea Hocke

Studienkontakt im Prüfzentrum

  • Dr. med. Andrea Hocke

zurück